Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Im Jahr 1897 wurde der Roman „Dracula“ des irischen Schriftstellers Bram Stoker veröffentlicht. Vampire waren zu der Zeit bereits ein beliebtes Thema. Stokers Hauptfigur basiert auf der realen Figur Vlad Tepes, der im 15. Jahrhundert auch als Vlad, der Pfähler bekannt war. Schnell wurde die Geschichte auch als Theaterstück aufgeführt. Als Dracula standen unter anderem Bela Lugosi, Ferdy Mayne und Frank Langella auf der Bühne, alle drei spielten den Vampir auch im Film. Ein erster Film entstand 1921, „Draculas Tod“, in Ungarn und gilt heute als verschollen. Ein Jahr später kam „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ in die Kinos. Die bis heute bekannteste Verfilmung entstand 1958 in den britischen Hammer-Studios. Allerdings weicht die Geschichte sehr stark von der literarischen Vorlage ab. Dennoch gilt „Dracula“ als Kultfilm des Gothic Horrors. Und Christopher Lee und Peter Cushing, die die Hauptrollen spielten, wurden dadurch zu Legenden. Inszeniert wurde der Film von Terence Fisher, ein Stammregisseur der Hammer Studios. Neben Lee und Cushing spielen auch Michael Gough, Melissa Stribling, Carol Marsh und John Van Eyssen mit. Eine kleine Nebenrolle als Portier hat Geoffrey Bayldon, der später als Catweazle bekannt wurde. Studio Hamburg Enterprises hat „Dracula“ auf Blu-ray veröffentlicht.


Graf Dracula (Christopher Lee) reist von seinem Heimatland Transsylvanien nach London. Auf der Suche nach frischem Blut zieht der zu einem Dasein als Untoter Verdammte durch das bunte Nachtleben der Großstadt, wo er seine Opfer findet. Aber hier begegnet er auch Dr. Van Helsing (Peter Cushing), einem fanatischen Wissenschaftler, der dem grausamen Treiben des mörderischen Vampirs ein Ende bereiten will. Christopher Lee und Peter Cushing, Englands Meister des Makabren, spielen in „Dracula“ ein tödliches Katz-und-Fledermaus-Spiel. Für alle Fans des blutrünstigen Grafen ist dieser Film ein Muss – die legendären Hammer Studios läuteten mit ihm eine neue Ära der Gänsehaut und der klassischen Bösewichte ein.

Bis heute ist „Dracula“ die wohl beste Verfilmung des Romans von Bram Stoker, trotz der vielen Abweichungen. Noch mehr Unterschiede gibt es dann in der deutschen Version, die die Handlung von Osteuropa mal eben nach England verlegt. Das Meisterwerk des Gothic Horrors war nicht nur ein riesiger Erfolg, sondern ist heute ein Kultfilm, den man sich einfach immer wieder ansehen kann. Der Film ist in zwei restaurierten Fassungen enthalten, einer von Warner Brothers und einer von Hammer Films. Die Bild- und Tonqualität ist beeindruckend. Als Extras gibt es einen Audiokommentar, die Super 8 Fassung des Films und eine Bildergalerie.

Blu-ray / Studio Hamburg Enterprises / 82 min / FSK 12