Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Die gbürtige Kölnerin Sabine Howe hat schon mehr als einhundert TV-Reportagen und Dokumentationen moderiert und hat dabei Menschen aus aller Welt kennengelernt und dabei gelernt, sich in die Gefühlwelt anderer hineinzuversetzen. Das hat ihr beim Schreiben ihres Buches „Luzy Bloom: Komm mit mir“ geholfen. Buch und Hörbuch sind beim howshark Verlag erschienen.

Nach elf Jahren Beziehung wird die liebenswerte und lebenslustige Luzy schmählich von ihrem Freund David- Alexander sitzen gelassen. Für besseren Sex! Und das, obwohl sie sich alle Mühe gegeben hatte, die Erotik mit ihm zu pimpen. Doch anstatt sich hängen zu lassen und in die Kissen zu heulen, beschließt die 35-Jährige, das Zepter selbst in die Hand zu nehmen und ihre künftigen Beziehungen ein Jahr lang nur noch körperlich zu vertiefen. So macht sich Luzy auf, endlich das nachzuholen, was sie bei ihren bisherigen Männern verpasst hat: erotische Erfüllung.
Hierfür erstellt sie ganz eigene Regeln und ist bereits bei ihrem ersten Date versucht, diese zu brechen:

Nr. 1. Für ein Jahr Single bleiben!
Nr. 2. Beim dritten Date muss es zum Sex kommen, sonst kein weiteres Investment!
Nr. 3. Mit keinem Mann öfter als drei Mal!
Nr. 4. Schlechten Sex abbrechen!
Nr. 5. Alles zulassen bis auf Urin- und Fäkalspielchen!
Nr. 6. Nicht verlieben (auweia)…!
Nr. 7. Keiner über 50!
Nr. 8. Keiner darf kleiner sein als ich!
Nr. 9. Keine Hemmungen!
Und die geheime 10. Regel: ihrem Arbeitgeber eine Glückskeks-Sonderedition, die erotischen Fortune-Cookies vorschlagen!

Also, was auch immer Luzy erlebt: Es muss ein Glückskeks-Spruch dabei herausspringen!

Sabine Howe erzählt in „Luzy Bloom: Komm mit mir“ eine aus dem Leben gegriffene Geschichte, nur weitaus lustiger, als es in der Regel in der Realität ist. Und so ist die Geschichte nicht nur äußerst kurzweilig und unterhaltsam, sondern auch wahnsinnig witzig. Da wird ein Date kurioser als das vorige. Gesprochen wird das Hörbuch gekonnt von der Berliner Schauspielerin und Sprecherun Juli Holler. Zu haben sind Hörbuch oder ebook auf den üblichen Plattformen wie Apple Music, Audible. BookBeat, Deezer, Google, Napster, Spotify und so weiter.