Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im Laufe der letzten Jahre durften wir ja schon einige RC-Produkte aus der Mario-Welt von Carrera RC testen, vom Quad über den Vespa-Roller bis zum Backpack-Helicopter. Nun hat Carrera RC den Fuhrpark erweitert, mit Yoshi, der mit einem Bumble V unterwegs ist, quasi der rasenden Hummel. Wir sind ausgiebig Probe gefahren.

Ein erster Blick auf die Verpackung lässt gleich Freude aufkommen, denn das Bumble V kommt mit einem aufladbaren Akkupack daher, was Umwelt und Geldbeutel schont. Die Fernsteuerung wird mit herkömmlichen Batterien betrieben, die dort jedoch sehr lange Energie spenden, bevor sie gewechselt werden müssen.

Einmal ausgepackt, fällt gleich wieder die gewohnt solide Verarbeitung auf und es ist klar, dass diese Hummel auch den einen oder anderen „Unfall“ problemlos überstehen wird. Also schnell den Akku laden, was etwa fünfzig Minuten für eine komplette Füllung in Anspruch nimmt, dann kann es auch schon losgehen.

Die flitzende Hummel schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 9km/h, was sich gar nicht so viel anhört, aber in der Wohnung schon ein ordentlicher Speed ist. Durch die Slicks, glatte Reifen ohne Profil, kann man vor allem auf Fliesen oder Parkett richtig sehenswerte Drifts hinlegen, selbst komplette Drehungen sind drin.

Die Steuerung geht dabei völlig ohne Probleme, selbst unser dreijähriger Testpilot ist mit der Hummel gekonnt durch das Wohnzimmer geflitzt. Begeisterung hat zudem ausgelöst, dass sich Yoshi bei Kurvenfahrten mit zur Seite neigt. Zudem sind die Frontscheinwerfer und die Bremsleuchten echte Hingucker, vor allem wenn es schon etwas dunkler ist.

Die Fahrtzeit wird mit zwanzig Minuten angegeben, wir haben aber ohne Probleme eine halbe Stunde herausgeholt, bevor die Hummel wieder aufgetankt werden musste.

Bislang war das Mario Quad immer mein Favorit unter den Fahrzeugen von Carrera RC, das hat sich mit dem Bumble V mit Yoshi nun geändert, denn das Fahrzeug macht einfach noch mehr Spaß. Die Steuerung mit der 2,4GHz Fernsteuerung geht prima von der Hand, das Fahrverhalten der Hummel ist eine Wucht. Mit 9km/h eignet es sich auch von der Höchstgeschwindigkeit vorzüglich für die Wohnung wobei Bumble V glatte Böden wie Fliesen vorzieht, denn hier kann das Gefährt mit den Slicks seine Stärken ausspielen. Wenn man durch die Kurven slidet und sich Yoshi richtig reinlegt, macht das einfach irre viel Spaß. Mit einer Fahrtzeit von knapp dreißig Minuten und fünfzig Minuten Ladezeit stimmen auch die weiteren Werte. Tolles Auto, das ich nur weiterempfehlen kann und das hoffentlich ganz viele Kinder in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum finden.