Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Heute wollen wir euch ein Headset aus dem Hause EPOS vorstellen, das EPOS | Sennheiser Game Zero. Die Firma EPOS hat seit Beginn des Jahres das komplette Gaming-Portfolio von Sennheiser übernommen und vermarktet es unter dem Laben „EPOS | Sennheiser“. Dazu gehört auch das vorliegende Headset.

Das Headset kommt bestens verpackt daher. Im Karton fällt dann gleich auf, dass eine praktische Tasche dabei ist, in der das faltbare Headset sicher transportiert werden kann. Optisch macht das schwarze Stück Hardware mit den roten Akzenten schon ordentlich was her, dann gleich zur Anprobe. Die Ohrpolster sind vom feinsten, sehr weich und sind auch für größere Ohren bestens geeignet. Die Verstellmöglichkeiten sind ausreichend, um das Headset für nahezu jede Kopfform passend einzustellen. Mit einem Gewicht von 312 Gramm ist es auch nicht zu schwer.

Das Headset sitzt bequem und komfortabel, auch bei langen Spielenächten gibt es keine schmerzenden Druckstellen oder ähnliches. Dazu macht das Headset einen sehr robusten Eindruck. Es soll ja schon mal vorkommen, dass sich Spielern wutentbrannt das Headset vom Kopf gerissen haben. Dank Aluminiumschiene im Bügel sollte das hier kein Problem darstellen. Das Mikrofon sitzt auf der linken Seite, ist verstell- aber nicht abnehmbar.

Die Lautsprecher bestehen aus 50mm Neodym-Magneten, die einen Frequenzbereich von 10 Hz bis 26 Khz abdecken, was dem menschlichen Hörvermögen entspricht. Das Mikrofon reicht von 50 Hz bis 16 Khz.

Bei unserem Test mit verschiedenen Spielen von der Call of Duty Reihe über World of Warcraft bis zu Doom:Eternal hat das Game Zero beeindruckenden Sound abgeliefert. Die hohen und mittleren Töne kommen glasklar aus den Muscheln und die Bässe wummern ordentlich, sind aber auch nicht übertrieben. Auch als Musik-Kopfhörer leistet das Headset tolle Arbeit. Auch bei der Übertragung des Mikros gibt es keinen Grund zum Meckern, die Sprache wird klar übertragen, Umgebungsgeräusche nahezu komplett gedämmt. Getestet haben wir hier mit Teamspeak und Discord.

Per 3,5mm Klinkenstecker wird das Headset mit der Soundkarte am PC verbunden, mit einer Kabellänge von drei Metern ist ausreichend Bewegungsfreiheit für den Spieler vorhanden. Statt einer Fernbedienung am Kabel wurde die Steuerung direkt in das Headset integriert, was deutlich schneller geht. An der rechten Ohrmuschel befindet sich der Lautstärkeregler, für die Stummschaltung des Mikros wird dieses einfach hochgeklappt.

Wir hatten ja im Laufe der Jahre bereits die Möglichkeit, recht viele Headsets testen zu können, aber das EPOS | Sennheiser Game Zero gehört zum besten, was wir bislang auf die Ohren bekommen haben. Großartiger Klang in jedem Bereich, hoher Tragekomfort, robuste Verarbeitung und bequeme Steuerung, all das bringt das Headset an die Spitze. Und mit knapp 180 Euro ist auch der Preis fair. Da kann ich nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen.