Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Wer schon mal intensiv Pokémon Go gespielt hat, weiß´, dass das durchaus in Stress ausarten kann, wenn man in jeder Situation sein Handy zücken muss, um Pokébälle oder kleine Monster zu fangen. Damit das nicht so ist, gibt es bereits einiges Gadgets, die Hilfe versprechen. Dazu gehört das Brook Pocket Auto-Catch Lightning, das automatisch Pokémon fängt. Wir haben das gute Stück für euch getestet.

Brook hat schon einige ähnliche Gadgets auf den Markt gebracht. Nun hat man sich das Feedback der Käufer zu Herzen genommen und das Teil verbessert. Das Brook Pocket Auto-Catch Lightnung kommt im Stil einer kleinen Smartwatch daher, per Bluetooth wird es mit dem Android oder iOS Smartphone verbunden. Das klappt in beiden Fällen völlig problemlos und die Verbindung wird auch stets gehalten.

Wenn man nun in freier Wildbahn auf ein Pokémon trifft, wird das vom Gadget mit einer leichten Vibration signalisiert. Mit den roten Pokébällen, die besonderen Bälle werden vom Gadget nicht genutzt, versucht das Gerät nun, das Monster zu fangen. Das klappt nicht immer, aber wenn man länger unterwegs ist, dauert es nicht lange, bevor eine Nachricht auf dem Handy erscheint, die uns mitteilt, dass die Aufbewahrungsboxen für die Pokémon voll sind.

Sind die Bälle aufgebraucht, was das Gerät ziemlich schnell schafft, gibt es ebenfalls eine Nachricht auf das Smartphone. Ich wohne in einer kleineren Stadt und da ist das nicht das große Problem, allerdings kann ich mir vorstellen, dass in einer großen Stadt ruckzuck die Boxen voll und die Bälle verbraucht sind.

Das Gerät selbst macht keinerlei Probleme, funktionierte während des Tests jederzeit tadellos und auch die Akkulaufzeit ist mir runden zwölf Stunden ordentlich, das reicht für einige Spaziergänge. Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, kein Problem, das Lightning ist sowohl gegen Staub als auch gegen Spritzwasser geschützt.

Pokémon Go gehört zu den erfolgreichsten Mobilspielen überhaupt und die Spieler bekommen mit dem Brook Pocket Auto-Catch Lightning ein Gadget, das das Sammeln der Monster und die Aktivierung von Pokéstops enorm erleichtern. Ich bin mittags immer mit zwei recht großen Hunden unterwegs und habe deshalb keine Hand frei, um selbst Monster zu fangen, da ist das Gadget eine prima Sache. Die Ausbeute ist immer wieder beeindruckend. Nur für genügend rote Pokébälle sollte man vorher immer sorgen. Das Design sieht ordentlich aus und das Gadget würde optisch auch als Fitnesstracker durchgehen. Schönes Gandet, das ich Spielern von Pokémon Go gern ans Herz legen würde, zumal auch der Preis von 39.- Euro in Ordnung geht.