Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im kommenden Jahr feiert der Zubehörspezialist Hama sein 100jähriges Jubiläum. So alt ist deren Marke uRage noch nicht, konnte aber mit sehr guten Produkten zum fairen Preis überzeugen. Erst vor Kurzem hatten wir euch zwei neue Gaming-Mäuse vorgestellt, heute sind die neuen Keyboards ander Reihe. Da wäre zum einen das uRage Exodus 700 und als zweites das uRage Exodus 900.





uRage Exodus 700

Das uRage Exodus 700 ist ein sogenanntes Semi-Mechanical Keyboard, das bedeutet es ist eine Mischung mit Switches , die halbmechanisch sind und die Vorteile eines mechanischen Keyboards mit denen eines Modells mit Membran-Switches kombiniert.

Optisch verleihen diese blauen Switches dem Keyboard das Aussehen eines mechanischen Keyboards und auch die Eingabegeschwindigkeit verstärkt diesen Eindruck. Wer jedoch regelmäßig eine richtige mechanische Tastatur nutzt, erkennt den Unterschied am Druckpunkt.

Dabei macht die Tastatur einen großartigen Eindruck, sowohl beim Gaming als auch bei der täglichen Büroarbeit. Dank Anti-Ghosting werden auch gleichzeitig gedrückte Tasten problemlos erkannt. Durch die Form der Tasten ist ein versehentliches Abrutschen mit dem Finger nahezu ausgeschlossen, was vor allem beim Gaming wichtig ist. Wer oft auf dem Laptop spielt, weiß, wovon ich rede.

Und da man nicht immer bei voller Beleuchtung spielt, ist eine Illumination des Kexboards wichtig. Und da hat das Exodus 700 Modell einiges zu bieten. Neben der üblichen RGB-Beleuchtung, die ganz nach dem eigenen Geschmack eingerichtet werden kann, bietet das Keyboard den sogenannten Noise Reaction Modus. Hier reagiert die Beleuchtung auf die Umgebungsgeräusche, was in bestimmten Games einiges zur Atmosphäre beitragen kann.

Die passende Software gibt es natürlich auch dazu und damit kann man sich richtig austoben. So kann jede einzelne Taste programmiert werden. Vier Profile für die Lieblingsspiele könne gespeichert werden. Gewechselt wird einfach per Tastendruck. Die Programmierung von Makros dagegen funktioniert sogar ohne Software, on the fly sozusagen.

Fazit: Die uRage Exodus 700 ist ein feines Stück Hardware, das ich so bei dieser Preisklasse, das Keyboard kostet knapp 80 Euro, nicht erwartet hätte. Ist man nicht seit jeher mechanische Tatstaturen gewöhnt, merkt man kaum einen Unterschied. Die Anschläge werden ohne jegliche Verzögerung ausgeführt. Die Programmierung der Tasten, das Erstellen von Makros und die Einrichtung der Beleuchtung sind weitere Highlights. Wer auf Multimediatasten, wie etwa Lautstärkeregelung verzichten kann, mach mit der Exodus 700 nichts verkehrt. Klare Kaufempfehlung.





Hama uRage Exodus 900


Kommen wir nun zum Flaggschiff der Gaming Tastaturen aus dem Hause Hama, dem uRage Exodus 900. Und die Bezeichnung Flaggschiff kann man durchaus wörtlich nehmen, denn das Keyboard ist schon ein imposantes Stück, ausgestattet mit Outemu Brown Switches, die zum besten gehören, was der Markt zu bieten hat. Bestätigung dafür gibt es beim ersten Tippen auf den mechanischen Tasten.

Auch hier sorgt die Form der Tasten dafür, dass man im Eifer des Gefechts nicht abrutscht. Die Geräusche beim Tippen sind leise. Blitzschnelle Reaktionszeiten und Anti-Ghosting-Technik sind hier selbstverständlich. Kommt der kleinere Bruder Exodus 700 mit einem Kunststoffgehäuse daher, bringt dieses Modell eine Karosserie aus gebürstetem Metall mit. Das macht nicht nur optisch ordentlich was her, sondern mach die Tastatur auch schwerer und somit standsicherer.

Bei der Beleuchtung hat die Exodus 900 alle Vorteile des kleinen Bruders und bringt zusätzlich eine separat aktivierbare Seitenbeleuchtung mit. Per Regler lässt sich hier auch die Leuchtstärke einstellen. Und auch Multimediatasten, die besonders bei Musik und Filmen angenehm sind, sind hier an Bord.

Zur Schonung der Handgelenke gibt es zudem eine abnehmbare magnetische Handballenauflage, die man schon nach kurzer Nutzung nicht mehr missen möchte. Programmierbare Tasten, Makros und Profile bietet das 900er Modell ebenfalls.

Lohnt es sich nun, für das Exodus 900 mehr auszugeben als für das 700er Modell? Definitiv ja. Ich habe schon viele Keyboards getestet, von den verschiedensten Herstellern. Aber die uRage Exodus 900 gehört ohne Zweifel zu den besten, auf denen ich bislang gespielt und geschrieben habe. Das gute Stück ist nahezu perfekt, es gibt nichts, was man vermissen würde. Und die Outemu Switches sind ohnehin unschlagbar. Ich kann euch dieses Keyboard nur ans Herz legen, das Teil ist einfach ein Genuss.