Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Olivia Newton-John war schon als Sängerin sehr erfolgreich, als sie 1978 an der Seite von John Travolte im Musicalfilm „Grease“ auch im Kino einen Megahit landete. Der Soundtrack wurde ebenfalls ein gigantischer Erfolg und hielt sich monatelang in den Charts. An diesen Erfolg wollte man mit einem weiteren Musicalfilm anknüpfen, „Xanadu“, 1980. Inszeniert wurde der Film von Robert Greenwald. Neben Olivia Newton-John spielen auch Michael Beck, Gene Kelly, James Sloyan und Dimitra Arliss mit. Beck war zuvor in „Holocaust“ und „Die Warriors“ zu sehen gewesen, der legendäre Gene Kelly spielte hier in seinem letzten Kinofilm. Alles andere ist Geschichte, der Film floppte gnadenlos, erhielt vernichtende Kritiken und war die Inspiration für die Schaffung des Negativ-Filmpreisen Goldene Himbeere. Dagegen war der Soundtrack mit der Musik von Olivia Newton und Electric Light Orchestra war dagegen sehr erfolgreich. Justbridge Entertainment hat „Xanadu“ als Mediabook mit Blu-ray und DVD veröffentlicht.

Der Künstler Sonny Malone möchte ein Tanzlokal eröffnen. Unerwartete Inspiration und Hilfe erhält er dabei von der griechischen Muse Kira, die einem Wandgemälde entstiegen ist, weil Zeus sich größte Sorgen um die Zukunft des jungen Mannes macht. Sie überzeugt den Klarinettenspieler Danny McGuire, der 40 Jahre zuvor bereits das Vergnügen mit der Muse hatte, gemeinsam mit Sonny ein Comeback zu starten. Dann finden die drei ein leer stehendes Gebäude und eröffnen darin eine Rollschuhdisko. Womit Zeus nicht gerechnet hat: Sonny verliebt sich in die göttliche Kreatur.


Wie schrieb 1980 das Branchenblatt Variety: „Welcher andere Film kann schon mit Olivia Newton-John als rollschuhfahrender Glühbirne aufwarten?“. Und das ist leider auch schon das Highlight des Films, der wirklich damals nicht gut war und zudem auch noch schlecht gealtert ist. Dank dem wunderbaren Soundtrack mit großartigen Songs von ELO und Olivia Newton-John lohnt sich der Film aber dennoch und kann zudem mit dem gewaltigen Trash-Gehalt punkten. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, auf DVD ist der Streifen ebenfalls enthalten. Als Extras gibt es ein 20-seitiges Booklet von Christoph N. Kellerbach, die Doku Going back to Xanadu, einen Audiokommentar von Cine Entertainment und Songs zum mitsingen.

Blu-ray + DVD / 2 Discs / Justbridge Entertainment / 96 min / FSK 6