Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Im Jahr 1983 kam mit „Zelig“ die elfte Regiearbeit von Woody Allen in die Kinos. Er schrieb ebenfalls das Drehbuch zu dieser Mockumentary und spielte die Hauptrolle. Allen spielt einen Charakter, der sich vom verhalten mental und physisch immer der jeweiligen Umgebung anpasst, wie ein menschliches Chamäleon. In weiteren Rollen sind Mia Farrow, Sol Lomita, Mary Louise Wilson und Richard Litt zu sehen. Studio Hamburg Enterprises hat „Zelig“ zusammen mit Pidax Film auf DVD veröffentlicht.

Im New York der 1920er-Jahre lebt Leonard Zelig. Der Mann ist ein Chamäleon, denn durch seine eigene Unsicherheit passt er sich der Umgebung an. So gibt er sich mal als Gangster, mal als Zahnarzt, mal als Ehemann aus. Für einen Menschen, der sich wie er mental und physisch an die Situation anpassen kann, hegt die Wissenschaft großes Interesse. So auch die Psychiaterin Dr. Fletcher, die sich des Falls zunächst erfolgreich annimmt. Doch dann wird Leonard Zelig von seiner Vergangenheit eingeholt …

Für seine Pseudo-Doku „Zelig“ hat Woody Allen großen Aufwand betrieben, hat sich in alte Wochenschauberichte reinschneiden lassen und auch Experten wie Susan Sontag, Irving Howe oder Bruno Bettelheim kommen in der Doku über Leonard Zelig zu Wort. Woody Allen und Mia Farrow harmonieren einmal mehr wunderbar miteinander. Sehenswerter Film, den man sich gern öfter anschaut. Gehört in jede Sammlung.

DVD / Pidax Film / 76 min / FSK 12