Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Seit 1990 gibt es die Bücher von Jürgen Kehrer über Wilsberg, den Bücherantiquar, der aus Geldmangel nebenbei als Privatdetektiv arbeitet. Seit 1995 laufen die Verfilmungen im ZDF. Mittlerweile wurden 67 Filme abgedreht. In den Hauptrollen sind Leonard Lansink, Oliver Korittke, Ina Paule Klink und Rita Russek. Studio Hamburg Enterprises hat die 30. DVD der Reihe veröffentlicht, die zwei Filme aus dem vergangenen November und Januar enthält.


Mörderische Rendite:

Der Eintritt in den Ruhestand – das könnte eigentlich etwas Schönes sein. Doch Paul Dietze – Wilsbergs Freund – hat nichts zu feiern. Das mühsam Ersparte ist weg. Die angeblich lukrative Altersvorsorge, die ihm der „Vermögensberater“ Uli Pape damals aufgeschwatzt hat, hat sich als totaler Reinfall entpuppt. Paul und seine Ehefrau Elfie stehen vor dem Nichts. Wilsberg will diese Ungerechtigkeit so nicht einfach hinnehmen.

Gottes Werk und Satans Kohle:

Ordensschwester Christa, die sich um die Finanzen ihres Klosters kümmert, hat an der Börse Geld angelegt und dabei ein glückliches Händchen bewiesen: 1,5 Millionen Euro Spekulationsgewinne. Doch als das Geld abgehoben und ins Kloster gebracht wird, fordert die Äbtissin es sofort wieder zurückzubringen. Aber das Geld ist verschwunden. Die Ordensschwestern brauchen dringend Hilfe. Wilsberg soll herausfinden, wo die 1,5 Millionen geblieben sind.

„Wilsberg“ ist Kult und gehört nicht nur im erweiterten Münsterland zum Pflichtprogramm im Fernsehen. Auch die hier enthaltenen Filme Nummer 61 und 62 zeigen wieder die beliebte Mischung aus spannenden Geschichten, Humor und die liebgewonnenen Figuren. Einfach großartig. Die DVD zeigt die zwei Filme in der gewohnt guten Bild- und Tonqualität.

DVD / Studio Hamburg Enterprises / 180 min / FSK 12