Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Richard Wershe Jr, geboren 1969 machte schon in jungen Jahren als Drogenhändler in Detroit „Karriere“ und galt Mitte der 80er mit 14 Jahren als der bis dato jüngste Informant des FBI. Durch diese Zusammenarbeit wurde er im Alter von 17 Jahren zu einem der mächtigsten Drogenhändler der USA. Unter der Regie von Yann Demange entstand im vergangenen Jahr der Thriller „White Boy Rick“, der das Leben von Wershe thematisiert. In den Hauptrollen sind Richie Merritt, Matthew McConaughey, Bel Powley, Eddie Marsan, Brian Tyree Henry, Bruce Dern und Piper Laurie zu sehen. Rory Cochrane und Jennifer Jason Leigh sind in Nebenrollen zu sehen. Sony Pictures Entertainment veröffentlicht „White Boy Rick“ am elften Juli auf Blu-ray und DVD.


Detroit in den 1980er Jahren: Auf dem Höhepunkt der Crack-Epidemie und des Kampfes gegen Drogen, wirbt die Polizei den Teenager Rick Wershe als Informant an. Im Laufe der Zeit gerät er immer tiefer in den Drogenhandel. Als der Polizei die Sache zu heiß wird und sie Wershe schließlich fallen lässt, wird dieser zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

Eigentlich eine unglaubliche Geschichte, die der Film schildert, aber die Realität war noch viel unglaublicher. So wurde Wershe von seinem Vater, der bei der Bundespolizei arbeitete, zum Drogenhandel angestiftet, um ihn als Informant gegen andere Drogenhändler und korrupte Beamte zu nutzen. Im Gegenzug half ihm das FBI beim kriminellen Aufstieg. Der Film schildert die Geschichte ein wenig anders, das tut der Unterhaltung aber keinen Abbruch. Der Streifen ist eine gelungene Mischung aus Thriller und Biopic und fängt die Atmosphäre der 80er Jahre gekonnt ein. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es entfallene Szenen, ein Making of und einige sehenswerte Featurettes.

Blu-ray / Sony Pictures Entertainment / 111min / FSK 12

© 2018 Studio 8, LLC. All Rights Reserved.