Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


David Carradine ist auch mehr als zehn Jahre nach seinem Tod ein absoluter Kultstar. Rollen wie in den TV-Serien "Shane" oder "Kung Fu" oder in Filmen wie "Frankensteins Todesrennen", "Cannonball", "McQuade der Wolf" oder "Kill Bill" bleiben unvergessen. Er spielte in Billigproduktionen ebenso wie in anspruchsvollen Filme, wie in Bergmans "Das Schlangenei". Im Jahr 1988 spielte er die Hauptrolle in dem Endzeitfilm "Warlords - Die Zerstörer der Zukunft". Der Streifen war in Deutschland 25 Jahre lang indiziert. Nun hat True Grit den Film in limitierter Auflage ungeschnitten auf DVD veröffentlicht. Zwei Covermotive sind erhältlich.

Auf den Trümmern einer zerstörten Welt errichtet eine Rasse seelenloser Killer- Clones, angeführt von den "Warlords" eine Herrschaft des Schreckens und der Gewalt. Nur einer kann sie besiegen, DOW - ein Mann ohne Vergangenheit und Gegenwart. In einer Welt der Hoffnungslosigkeit, in der man niemanden mehr trauen kann, nicht einmal sich selbst, wird er zum Rächer der Geschichte und zum Symbol der Hoffnung im Kampf um das dritte Jahrtausend...

Heute fast unverständlich, warum dieser Film indiziert wurde, aber Endzeitfilme hatten damals generell einen schweren Stand und es gibt kaum einen Vertreter dieses Sub-Genres, den es damals nicht erwischt hätte. "Warlords" bietet die übliche Geschichte. Die Ressourcen sind knapp und es entstehen Kämpfe unter den letzten Überlebenden. Der Film punktet vor allem mit David Carradine, der dem ganzen auch seinen unverkennbaren Stempel aufdrückt. Unterhaltsam.

DVD / True Grit / 83 min / FSK 18