Nextgengamersnet
Games,  Movies and more

Acht Jahre nach ihrem Erfolg mit „Rossini – oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief“ taten sich die beiden Macher wieder zusammen. Helmut Dietl, der auch die Regie übernahm, und Patrick Süskind verfassten das Drehbuch zu „Vom Suchen und Finden der Liebe“. Der Film basiert lose auf der Orpheussage. In den Hauptrollen sind Moritz Bleibtreu, Alexandra Maria Lara, Uwe Ochsenknecht, Anke Engelke, Heino Ferch, Justus von Dohnányi, Christoph Maria Herbst und Harald Schmidt zu sehen. Constantin Film hat „Vom Suchen und Finden der Liebe“ auf DVD veröffentlicht.

Sängerin Venus Morgenstern und Komponist Mimi Nachtigal verlieben sich, trennen sich aber nach sieben Jahren Streitereien wieder. Da wird ihnen bewusst, dass sie die große Liebe ihres Lebens verloren haben. Venus nimmt sich einen neuen Freund, Mimi das Leben. Venus steigt in die Unterwelt hinab, um den Geliebten zurückzuholen.

„Orpheus in der Unterwelt“ in modern. So kurz und knapp kann man den Film „Vom Suchen und Finden der Liebe“ beschreiben. Und der Film punktet nicht nur mit einer berührenden Liebesgeschichte, sondern auch mit wundervoller Musik und nicht zuletzt mit dem Humor von Anke Engelke und Harald Schmidt. Toller Film, den ich gern weiterempfehle, zumal auch die Bild- und Tonqualität stimmt.

DVD / Constantin Film / 105 min / FSK 6