Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Unter der Regie von Bertrand Mandico entstand 2017 der Film „The Wild Boys“. Der Film dreht sich üm fünf Jungen, denen auf einem Schiff Zucht und Ordnung beigebracht werden sollen. Interessanterweise werden alle fünf Jungs von weiblichen Darstellern verkörpert. Die Hauptrollen spielen Vimala Pons, Anael Snoek, Diane Rouxel, Mathilde Warnier, Pauline Lorillard, Sam Louwyck und Elina Löwensohn. Bildstörung veröffentlicht „The Wild Boys“ am 25. Oktober auf Blu-ray und DVD.


Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts begehen fünf Jungs aus gutem Hause, die dem Okkulten huldigen, ein scheußliches Verbrechen. Daraufhin werden sie einem alten Kapitän anvertraut, der ihnen auf seinem Kahn mit harter Hand wieder Zucht und Ordnung beibringen soll. Von der Schikane zermürbt und mit den Kräften am Ende proben sie den Aufstand – und stranden auf einer Insel voller bizarrer Gewächse, von der eine mysteriöse Kraft ausgeht. Nach einiger Zeit beginnt ihr Zauber, sie zu verändern…

„The Wild Boys“ ist einer der ungewöhnlichsten Filme, die ich in den letzten Monaten sichten durfte. Zu Beginn erinnert er ein wenig an „Zwei Jahre Ferien“, jedoch ändert sich das schlagartig, als die Jungs die Insel erreichen. Hier verschwimmt alles zu einem erotischen Rausch, den man kaum in Worte fassen kann. Die Geschlechtergrenze verschiebt sich und alles scheint möglich zu sein. Der Film kommt in schwarz-weiß daher und das passt einfach ideal, denn hin und wieder gibt es ein paar Farbtupfer, die so umso eindringlicher wirken. Ein kleines Meisterwerk, das ich nur weiterempfehlen kann. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, original mit deutschen Untertiteln. Als Extras gibt es die Kurzfilme „Depressive Cop“, „Any Virgin left alive?“, „Our Lady of Hormones“ und „Prehistoric Cabaret“, einen Blick hinter die Kulissen, deleted Scenes und ein Booklet.

Blu-ray / Bildstörung / 110 min / FSK 16