Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Die amerikanische Schauspielerin Blake Lively schaffte den internationalen Durchbruch mit ihrer Rolle in der TV-Serie „Gossip Girl“. Es folgten Filme wie „The Town – Stadt ohne Gnade“, „Green Lantern“, „Savages“ und „The Shallows – Gefahr aus der Tiefe“. In diesem Jahr spielte sie unter der Regie von Reed Morano die Hauptrolle in „The Rhythm Section“. Der Film basiert auf den Romanen von Mark Burnell, der auch das Drehbuch schrieb. Neben Blake Lively spielen auch Sterling K. Brown, Daniel Mays, Raza Jaffrey, Richard Brake und Jude Law mit. Leonine veröffentlicht „The Rhythm Section – Zeit der Rache“ am dritten Juli auf Blu-ray und DVD.

Stephanie Patricks (Blake Lively) Leben wendet sich schlagartig, als ihre ganze Familie bei einem Flugzeugabsturz umkommt. Völlig verloren driftet sie ins Drogenmilieu ab. Doch eines Tages erfährt sie, dass es kein Unfall, sondern ein gezieltes Terrorattentat war. Seitdem kennt sie nur einen Gedanken: die Verantwortlichen zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen. Unterstützung findet sie dabei bei dem ehemaligen MI6-Agenten Iain Boyd (Jude Law), der sie einem beinharten Training unterzieht, um sie als Auftragskillerin im Kampf gegen den weltweiten Terrorismus einzuschleusen. Denn auch Iain hat eine Rechnung offen. Auf ihrer hochriskanten Mission gerät Stephanie in eine unbekannte komplexe Welt, die keine klaren Gegner kennt.

Eigentlich sollte „The Rhythm Section“ vor einigen Tagen in den deutschen Kinos starten, aber der deutschlandweite Lockdown sorgte dafür, dass alle Kinos bis vor kurzem schließen mussten und so ist der Film bereits für das Heimkino verfügbar. Ich muss allerdings sagen, dass ich bei „The Rhythm Section“ etwas zwiegespalten bin. Einerseits ist die Story spannend, erinnert ein wenig an Klassiker wie „Nikita“ oder „Leon – Der Profi“. Blake Lively spielt gut, man erkennt sie in einigen Szenen kaum wieder. Andererseits wirken viele Szenen unlogisch, unrealistisch und wenn die 33jährige Lively sich selbst in einer Rückblende als Teenager spielt, auch unfreiwillig komisch. Unterhaltsamer Film, bei dem aber das Gefühl bleibt, da wäre mehr drin gewesen. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es Featurettes und deleted Scenes.

Blu-ray / Leonine / 111 min / FSK 16

© 2020 Leonine