Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im Jahr 1987 entstand unter der Regie von Tibor Takacs der kanadische Horrorfilm „The Gate – Die Unterirdischen“. Der Film war ein ordentlicher Erfolg an den Kinokassen und die große Fangemeinde machte daraus einen Kultfilm. In den Hauptrollen sind Stephen Dorff, Louis Tripp und Christa Denton zu sehen. Vom gleichen Regisseur stammt auch die Fortsetzung, die drei Jahre später auf die Zuschauer losgelassen wurde. Luis Tripp war erneut dabei, weitere Rollen spielen Simon Reynolds, James Villemaire, Pamela Adlon und Neil Munro. Wicked Vision Media hat beide Filme zusammen als VHS-Edition mit zwei Discs veröffentlicht. Es sind zwei Covermotive erhältlich, beide Versionen sind auf jeweils 500 Exemplare limitiert.

Gate – Die Unterirdischen

Ohne es zu wissen, haben Terry und Glen grauenhafte Kräfte freigesetzt. Als sie im Garten einen geheimnisvollen Kristallstein ausgraben, öffnen sie so das Tor zu einer höllischen Unterwelt. Zuerst entweichen aus dem Loch nur ekelhafte Motten, doch schon bald folgen kleine Erdmonster - die "Unterirdischen" - und terrorisieren Glens Familie und seine Freunde. Eine ausgelassene Party wird zu einem furchtbaren Höllentrip, denn der Dämonenlord schickt einen Untoten, um Terry zu holen und in die Unterwelt zu verschleppen. Glen nimmt allein den Kampf gegen die Dämonen auf und begibt sich damit in tödliche Gefahr …

Gate 2 – Das Tor zur Hölle

Terry kehrt zurück zum früheren Schauplatz fürchterlicher Kämpfe gegen die Dämonen der Hölle. Mit ausgefeilter Technik beschwört der mittlerweile 15-Jährige nun die Mächte des Bösen, um ihrer Herr zu werden. Doch seine Experimente werden von drei ungläubigen Teenagern gestört. Sie alle glauben ihren Augen nicht zu trauen, als Terrys Versuche gelingen, eine wahrhaftige lebendige Gestalt entstehen zu lassen – einen Gremlin der Hölle. Das kleine Monster scheint die Fantasie der Jugendlichen anfangs zu beflügeln. Doch rasch wandeln sich Erstaunen und Begeisterung in abgrundtiefe Angst. Um das Schlimmste zu verhindern, muss das Übel zurück zur Hölle gesandt und das Tor geschlossen werden. Ein Vorhaben, das zum absoluten Albtraum wird …

Sammler von Horrorfilmen machen eine Freudentänzchen, wenn sie diese Box in den Händen halten. Hier gibt es den absoluten Kultfilm „The Gate – Die Unterirdischen“ mit der kaum weniger gelungenen Fortsetzung. Da hat man gleich volles Programm für ein geniales Double-Feature. Da beide Filme nicht wirklich brutal daherkommen, sind sie auch für Filmfans perfekt, die nicht zu den Gorehounds zählen. Und Humor wird auch geboten. Zwei Filme, die man sich immer wieder gern ansieht. Dazu gesellt sich die geniale Verpackung in der Optik eines abgenudelten VHS-Tapes. Die zwei Blu-rays zeigen die beiden Filme in beeindruckender Bild- und Tonqualität. Dazu gesellt sich ein ganzes Füllhorn an Extras. Gate 1 bietet Audiokommentare, verschiedene Trailer und Spots, sieben lohnenswerte Featurettes, Making of, Storyboard, Bildergalerie und einen Blick hinter die Kulissen. Bei Gate 2 gibt ws Return to Nightmare: Ein Rückblick auf Gate II, Interview mit SFX Creator Craig Reardon, deutsche Nostalgie-Fassung (4:3), Videotheken-Promo, Video-Promo, verschiedene Trailer und eine Bildergalerie. Zusätzlich findet sich in der Box ein zweiseitiges Filmposter und Sammelkarten. Definitiv eine der schönsten Veröffentlichungen des vergangenen Jahres.

Blu-ray / 2 Discs / Wicked Vision Media / 86 + 93 min / FSK 16