Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Joe Penna ist ein brasilianischer Gitarrist, Animationskünstler und Filmemacher. Seine Videos auf YouTube wurden mehr als 250 Millionen Mal angesehen. Im Jahr 2018 inszenierte Penna mit „Arctic“ seinen ersten Spielfilm und wurde gleich in Cannes für die Goldene Kamera nominiert. Nun hat er mit „Stowaway“ seinen zweiten Spielfilm abgeliefert und wie auch schon beim Vorgänger kommt er auch hier mit wenigen Darstellern aus, denn der Schauplatz der Story ist eine Raumkapsel auf dem Flug zum Mars. Die Hauptrollen spielen Anna Kendrick, Daniel Dae Kim, Toni Collette und Shamier Anderson. EuroVideo veröffentlicht „Stowaway“ am elften November auf Blu-ray und DVD.

Drei Astronauten starten zur 42. Mission auf den Mars, in zwei Jahren sollen sie zurück sein. Zur Crew von Captain Marina Barnett (Toni Collette) gehören die Medizinerin Zoe (Anna Kendrick) und der Biologe David (Daniel Dae Kim). Wenige Stunden nach dem Start entdecken sie einen unfreiwilligen blinden Passagier, Michael (Shamier Anderson). Eine Rückkehr zur Erde ist ausgeschlossen und schon bald stellt sich heraus, dass durch einen irreparablen Defekt am Versorgungssystem der Sauerstoff nicht für alle Passagiere ausreichen wird. Zehn Tage bleiben der Crew, um eine Entscheidung zu treffen.

Stowaway ist das englische Wort für einen blinden Passgier. Und der findet sich in einer Raumkapsel auf dem Weg zum Mars im Ingenieur Michael Adams, der sich bei den Vorbereitungen zum Start verletzt und das Bewusstsein verloren hat. Nun sind sie zu viert auf der Reise, was aber ein weiteres Problem mit sich bringt. Durch einen Defekt im Luftreinigungssystem wird der Sauerstoff nur für drei, nicht für vier reichen. Und so hat die Crew nur zehn Tage Zeit, um eine Lösung zu finden oder zu entscheiden, Michael zu opfern. Neben der klaustrophobischen Atmosphäre ist es das moralische Dilemma und die Diskussionen der Crew, die den Zuschauer fesseln. Der Film ist großartig inszeniert und ebenso gut gespielt. Regisseur Joe Penna zeigt hier, dass spannende Science Fiction auch ohne Aliens und Weltraumschlachten funktioniert. Gedreht wurde der Film übrigens in Deutschland in den bayerischen Bavaria Studios und in den MMC Studios in Köln. Die Blu-ray zeigt den Film in exzellenter Bild- und Tonqualität.

Blu-ray / EuroVideo / 116 min / FSK 12