Nextgengamersnet
Games,  Movies and more

Im vergangenen Jahr entstand das Thriller-Drama „Songbird“ unter der Regie von Adam Mason, der auch am Drehbuch mitarbeitete. Zu den Produzenten gehört unter anderem Michael Bay. Der Film dreht sich um die aktuelle Corona-Pandemie und spielt im Jahr 2024. In den Hauptrollen sind K.J. Apa, Sofia Carson, Craig Robinson, Peter Stormare und Demi Moore zu sehen. Leonine veröffentlicht „Songbird“ am 25. Juni auf Blu-ray und DVD.

In einer Welt voller Dunkelheit ist Liebe die einzige Hoffnung. Eine Pandemie hat die Welt aus den Angeln gehoben, überall herrscht Ausnahmezustand. Los Angeles ist nach 213 Wochen im Lockdown eine geteilte Stadt: Eine Mauer trennt die Armen von den Reichen, die Infizierten von den Gesunden. Wer an dem Virus erkrankt, wird vom lokalen Hygieneamt sofort in die gefürchtete Q-Zone gebracht. Nur einigen wenigen Menschen kann der Erreger nichts anhaben, sie dürfen sich frei bewegen. Zu diesen Immunen gehört Nico (KJ Apa), der als Kurier durch die ganze Stadt fährt und dabei auch Sara (Sofia Carson) kennengelernt hat. Die beiden verbringen virtuell jede freie Minute miteinander, persönliche Treffen sind unmöglich. Als Sara unter Virusverdacht gerät, muss Nico handeln, um sie vor der Q-Zone zu bewahren. Sein riskanter Plan führt ihn zu Piper (Demi Moore) und William Griffin (Bradley Whitford), ein reiches, bestens vernetztes Ehepaar, das undurchsichtige Geschäfte betreibt und mit allen Mitteln verhindern will, dass diese auffliegen.

Dass katastrophale Ereignisse eigentlich immer den Weg in den einen oder anderen Film finden, ist nichts neues, dass es allerdings bereits während dieses Ereignisses passiert, ist schon eher selten. „Songbird“ spinnt die aktuelle Pandemie drei Jahre in die Zukunft, und das ist keine schöne. Der Film entstand unter Einhaltung gewisser Auflagen, was einen kleineren Cast vorschreibt. Und so sind die Straßen hier zumeist auch leer, was ja zum Thema passt. Wie man es dann trotzdem schafft, dass etwa die Hälfte der Figuren völlig bedeutungslos bleiben, ist schon etwas besonderes. Ein Highlight des Films ist definitiv Peter Stormare, der wieder einmal einen herrlich durchgeknallten Typen gibt. Die beiden Hauptdarsteller bleiben ziemlich blass. Dazu reiht sich ein Logikloch an das nächste. Was soll man nun zum Film sagen? Einerseits ist es eine interessante Idee, die Pandemie filmisch ein paar Jahre weiter und aus dem Ruder laufen zu lassen, andererseits stösst das Ganze bei den hunderttausenden Menschen, die der Pandemie bisher zum Opfer gefallen sind, ziemlich sauer auf. Dazu kommt, dass die Umsetzung einfach ziemlich schwach ist.

Blu-ray / Leonine / 85 min / FSK 16

© Leonine