Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im Jahr 1990 entstand der amerikanisch-spanische Film „Sirene I“ unter der Regie von Juan Piquer Simon. Der Film dreht sich um das experimentelle U-Boot Sirene II, das mit einer erfahrenen Nato-Crew unterwegs ist, um das vermisste Unterseeboot Sirene I zu finden. Was sie dabei finden übertrifft aber ihre schlimmsten Erwartungen. In den Hauptrollen finden sich viele bekannte Gesichter. Da wäre Jack Scalia, bekannt aus vielen TV-Serien wie „Tequila und Bonetti“ oder als Widersacher von J.R. Ewing in Dallas. R. Lee Ermey, mit dem markanten Gesicht und der noch markanteren Stimme ist unvergessen durch seine Rolle als Gunnery Sergeant Hartman in „Full Metal Jacket“. Und dritter im Bunde ist Ray Wise, der Mann für Kultserien und -filme wie „RoboCop“, „Twin Peaks“, „24“ oder „Reaper“. Wicked Vision Media hat „Sirene I“ im Mediabook mit Blu-ray und DVD, das in drei Cover-Varianten erhältlich ist, veröffentlicht.

Das Forschungs-U-Boot „Sirene 1“ ist in den Tiefen des Atlantiks, nahe dem gefürchteten „Dannekin-Graben“, spurlos verschwunden. Die Besatzung der „Sirene 2“ enthält den Auftrag, das Unglücksgebiet zu untersuchen. Doch was der eigensinnige Architekt Vick (Jack Scalia), der herrschsüchtige Captain Phillips (R. Lee Ermey) und die aufregend schöne Biologin Nina (Deborah Adair) im Graben vorfinden, lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren: Durch genetische Experimente der „Sirene 1“ wurde in den Tiefen des Meeres ein Monster freigesetzt, das neben sich kein anderes Leben duldet …

Der Beginn der 90er Jahre bedeutete das große Comeback für Unterwasserfilme. So stritten sich Filme wie „Abyss“, „Deepstar Six“, „Leviathan“ und eben „Sirene I“ um die Gunst der Zuschauer. Und letzterer kann auch heute noch richtig gut unterhalten. Klar, die Idee, dass ein U-Boot durch Tunnel manövriert und dann in einer Welt mit gefährlichen Wesen landet gab es schon in „Caprona – Das vergessene Land“, aber hier ist die Grundthematik schon anders und deutlich moderner. Scalia, Ermey und Wise spielen großartig auf und auch die Effekte sehen heute noch gut aus. Tolle Mischung aus Unterwasser-Abenteuer und Horror, die auf Blu-ray und DVD in beeindruckender Bild- und Tonqualität daherkommt. Und auch bei den Extras hat sich Wicked Vision Media wieder einmal nicht lumpen lassen. So gibt es ein 24seitiges Booklet mit einem Essay von Christoph N. Kellerbach, die sehenswerten Featurettes „Danger Below – Die Effekte von Sirene I“ und „What Lurks in the Dark? - Spezialeffekt-Legende Colin Arthur über Sirene 1“, sehr interessante Interviews mit Ray Wise, Jack Scalia und R. Lee Ermey, den deutschen und den Original-Trailer sowie eine Bildergalerie.

Blu-ray + DVD / 2 Discs / Wicked Vision Media / 83 min / FSK 16