Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Als Bruce Lee 1973 starb, startete eine ganze Reihe von Filmen, die man heute dem Subgenre der Bruceploitation zuordnet. Mehr oder weniger ähnlich aussehende Darsteller wurden mit einem ähnlich klingenden Künstlernamen versehen und sollten das Publikum in die Kinos locken. Die meisten Darsteller waren aber wenig talentiert und so wirken die Filme heute wie damals unfreiwillig komisch. Einer der besten allerdings war Bruce Li, eigentlich Ho Chung Tao, der 1976 auch Bruce Lee in einer Doku spielte. Im Jahr 1979 spielt er die Hauptrolle in „Shaolin Handlock“ unter der Regie von Tu Lu-Po. In weiteren Rollen sind Bruce Leung Siu-Lung, Nami Misaki, Ku Feng und Fong Yau zu sehen. SchröderMedia hat „Shaolin Handlock“ als Nummer 34 der Asia Line auf DVD veröffentlich, wie immer in limitierter Auflage.

Hongkong 1979. In der Stadt ermordet ein maskierter Killer zwei Männer..., darunter den Kung Fu- Meister Wong Kai.Chen ist ein hervorragender Kung Fu-Kämpfer, und bietet der überforderten Polizei seine Mitarbeit an. Er übernimmt die beiden Mordfälle. Die beiden Opfer wurden mit der Technik der 'Eisernen Finger' getötet..., und es gibt nur 2 Meister, die diese Technik beherrschen. Der eine ist Hu Pao, der eine Kung Fu-Schule betreibt, der andere ist Ling Sao. Chen schleust sich in die Kung Fu-Schule von Hu Pao ein..., doch ermittelt er auch in die andere Richtung, bei Ling Sao. Ling Sao hilft zwar einigen illegalen Migranten, hat aber hinsichtlich der Morde ein absolut wasserdichtes Alibi. Und Hu Pao..., ein skrupelloser Gangster, hetzt seine Killer auf Chen.
Es kommt schon bald im Hafenviertel von Hongkong zum brutalen Showdown zwischen Chen und Hu Pao sowie dessen Schergen. Und Ling Sao greift todesmutig in das Geschehen ein.

Anfang der 80er Jahre liefen in unserem Kino Freitags und Samstags um 17:45 Uhr immer Eastern und da waren viele Vertreter der Bruceploitation dabei, unter anderem auch „Shaolin Handlock“, den ich damals auch sehen durfte. Seitdem habe ich von dem Film nichts mehr gehört und war überrascht, ihn nach fast vierzig Jahren noch einmal sehen zu dürfen. Und was soll ich sagen? Der Film unterhält noch genau so gut wie damals. „Shaolin Handlock“ bietet eine spannende Story und knüppelharte Kämpfe, definitiv einer der besten Streifen mit Bruce Li. Klare Kaufempfehlung. Die DVD zeigt den Film in guter Bild- und Tonqualität.

DVD / SchröderMedia / 84 min / FSK 18