Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Basierend auf dem gleichnamigen Kurzgeschichtenband von Ferdinand von Schirach entstand 2015 die Krimi-Reihe „Schuld nach Ferdinand von Schirach“. Ausgestrahlt wurde die Serie im ZDF. Die Hauptrolle spielt in den vierzehn Episoden jeweils Moritz Bleibtreu, die weitere Besetzung variiert. So sind in der dritten Staffel unter anderem David Bennent und Elisa Schlott zu sehen. Studio Hamburg Enterprises hat die dritte Staffel von „Schuld“ auf DVD veröffentlicht.

In der Folge „Der kleine Mann“ , geht es um Bernhard Strelitz, einen unscheinbaren Angestellten in einer Supermarktkette. Bei den Kollegen hat er Schwierigkeiten, sich Autorität zu verschaffen, bei Frauen kommt er nicht gut an. Als Strelitz zufällig Zeuge eines Drogengeschäfts wird, ergreift er die Gelegenheit und stiehlt einem Dealer eine Tasche mit Kokain – nur um kurz darauf der Polizei in die Hände zu fallen. Die Anklage lautet auf Waffen- und Drogenbesitz. In der Episode „Einsam“ geht es um eine 15-Jährige, die wegen mutmaßlicher Tötung ihres neugeborenen Kindes vor Gericht steht, und um einen Programmierer, der seinen Nachbarn mit einem Baseballschläger angegriffen hat, um seine Freundin zu verteidigen. Es stellt sich heraus, dass diese Freundin keine Frau, sondern eine Sexpuppe ist („Lydia“). Um die tragische Geschichte eines Kronberg’schen Jugendfreundes geht es in der vierten Episode „Der Freund“.

Episodenliste:

1. Der kleine Mann
2. Einsam
3. Lydia
4. Der Freund

Auch die dritte Staffel von „Schuld nach Ferdinand von Schirach“ bietet abwechslungsreiche Krimi-Kost. Die einzelnen Episoden sind spannend inszeniert und sehr gute gespielt. Schön, mal wieder David Bennent, der durch seine Hauptrolle in „Die Blechtrommel“ weltbekannt wurde, zu sehen. Nun bleibt es zu hoffen, dass weitere Staffeln produziert werden. Denn diese Serie ist eine echte Bereicherung der Krimi-Landschaft im deutschen Fernsehen. Die DVD zeigt die vier Folgen in sehr guter Bild- und Tonqualität.

DVD / Studio Hamburg Enterprises / 180 min / FSK 12