Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Im vergangenen Jahr entstand der Horrorfilm „Resident Evil: Welcome to Racoon City“ unter der Regie von Johannes Roberts, der auch das Drehbuch schrieb. Nachdem die bekannte Reihe mit „The Final Chapter“ abgeschlossen wurde, handelt es sich hierbei um ein Reboot. Bezugnehmend auf die Spiele werden hier Teil eins und zwei thematisiert. Die Hauptrollen in der amerikanisch-britisch-deutschen Koproduktion spielen Kaya Scodelario, Hannah John-Kamen, Robbie Amell, Tom Hopper und Avan Jogia zu sehen. Constantin Film hat „Resident Evil: Welcome to Racoon City“ auf Blu-ray, DVD und 4K UHD veröffentlicht.

Wie alles begann...Der Ursprung des BösenDie "Resident Evil"-Ursprungsgeschichte spielt im Jahr 1998 und erklärt die Geheimnisse der Spencer Mansion und von Raccoon City. Raccoon City, einst die florierende Heimat des Pharmariesen Umbrella Corporation, ist heute eine sterbende Stadt im Mittleren Westen. Der Exodus des Unternehmens hat die Stadt in ein Ödland verwandelt, unter dessen Oberfläche sich ein großes Übel zusammenbraut. Als dieses Böse entfesselt wird, verändert sich die Stadt für immer.Es gibt nur eine kleine Gruppe von Überlebenden, die sich nun zusammenraufen muss, um die Wahrheit hinter Umbrella aufzudecken und die Nacht zu überstehen.

Bei diesem Film sind die Fans mehr als gespalten. Und das geht mir nicht anders. Allerdings gehöre ich auch zu der Fraktion, die sämtliche Spiele der Serie gespielt hat und von der Reihe mit Milla Jovovich sehr gut unterhalten wurde, auch wenn diese nur ansatzweise etwas mit den Spielen zu tun hatte. „Welcome to Racoon City“ ist nun deutlich näher an den Spielen, genauer gesagt, an den ersten beiden. Und der Film schafft es, gleich zu Beginn eine düstere Atmosphäre zu verbreiten, allerdings merkt man viel zu oft, dass das Budget vorne und hinten nicht gereicht hat, etwa bei den mässigen CGI-Effekten. Das sahen wohl auch die Kinozuschauer so und so belegt dieser Platz bei den Einnahmen der Resident Evil Filme mit Abstand den letzten Platz. Sicher, kein schlechter Film, der auch viel Fan-Service bietet, aber hier wäre definitiv mehr drin gewesen. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es Replicating the DNA, Cops, Corpses and Chaos, Zombies Lickers and the Horrors of Resident Evil.

Blu-ray / Constantin Film / 108 min / FSK 16