Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Sture Ragnar Bergwall, der später seinen Namen in Thomas Quick änderte, behauptete, 33 Menschen ermordet zu haben. Nach Erhalt einer Psychotherapie widerrief er seine Geständnisse und wurde nach zwanzig Jahren in der geschlossenen Psychiatrie entlassen. Der Fall löste in Schweden viele Diskussionen über die Methoden der Polizei aus, die seine Lügen hätte erkennen müssen, da er über keinerlei Täterwissen verfügte. Die Wahrheit kam schließlich durch den Journalisten Hannes Rastam, dem sich Quick anvertraute, ans Licht. Rastam schrieb ein Buch über den Fall, das 2018 von Mikael Hafström verfilmt wurde. In den Hauptrollen sind David Dencik, Jonas Karlsson und Alba August zu sehen. Koch Films veröffentlicht „Quick – Die Erschaffung eines Serienkillers“ am zehnten Dezember auf Blu-ray und DVD.

Der Einzelgänger Thomas Quick sitzt verurteilt als achtfacher Mörder in einer psychiatrischen Anstalt und gilt als skrupelloser Serienmörder. Doch der investigative Journalist Hannes Råstam und seine Kollegin Jenny Küttim zweifeln an dem Urteil und beginnen gegen alle Widerstände, die Hintergründe zu den Mordfällen zu recherchieren. Je tiefer sie in den Akten graben, umso größere Ungereimtheiten kommen ans Tageslicht, und ein ganzes Justizsystem gerät ins Wanken...

Ein unglaublicher Fall, der in diesem Film erzählt wird, und dennoch hat es sich genau so zugetragen. Ein psychisch kranker Drogensüchtiger macht sich für die Ärzte und Mitpatienten interessant, da er immer mehr Morde gesteht. Deshalb passt der englische Titel „The Perfect Patient“ hier besser. Und auch wenn die Geschichte bekannt ist, der Film kommt als Thriller daher und kann von der ersten bis zur letzten Minute fesseln. Unbedingt ansehen. Die Blu-ray zeigt den Film in exzellenter Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es Interviews und den Trailer.

Blu-ray / Koch Films / 131 min / FSK 16