Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


In den 80er Jahren entstand die schweizerische Stop-Motion-Trickserie „Pingu“, 104 Episoden davon wurden produziert. 2017 wurde, basierend auf der Originalserie in Japan ein Animationsserie produziert. Regie bei den zwei Staffeln führte Naomi Iwata. Zu den Sprechern der Originalversion gehören Fumiya Tanaka und Ryota Iwasaki. Justbridge Entertainment hat den zweiten Teil der ersten Staffel von „Pingu in der Stadt“ auf DVD veröffentlicht.

Pingu ist ein niedlicher und frecher junger Pinguin, der seine Zeit nicht nur damit verbringt, mit seiner Familie und seinen Freunden zu spielen, sondern auch, um andere Pinguine zu unterstützen. Da verwandelt er sich schnell mal zu einem Verkäufer oder einem Bauarbeiter. Das macht mächtig Spaß.

Episodenliste:

14. Pingu und der Magnet
15. Pingu als Verkäufer
16. Pingu plant eine Geburtstagsüberraschung
17. Pingu möchte fliegen
18. Pingu und Pinga fahren Schlittschuh
19. Pingu als Bauarbeiter
20. Pingu und die Strick-Maschine
21. Pingu übt Fußballtricks
22. Pingu geht angeln
23. Pingu verliert die Briefe
24. Pingu spielt mit Klebstoff
25. Pingu will gewinnen
26. Pingu säht eine Blume

Wenn ich daran denke, dass „Wallace & Gromit“ oder „Shaun das Schaf“ würden als Zeichentrickserien neu veröffentlicht, schaudert es mich regelrecht. Allerdings muss ich auch zugeben, dass das bei Pingu gut gelungen ist. Die japanische Serie hat ihren eigenen Stil, ohne den des schweizerischen Originals außer Acht zu lassen. Und auch hier war der Vorgänger eine Stop-Motion-Serie mit Knetfiguren. Die kurzen Folgen sind spannend, witzig und lehrreich. Ich empfehle „Pingu in der Stadt“ gern weiter. Die DVD zeigt die Episoden in sehr guter Bild- und Tonqualität.

DVD / Justbridge Entertainment / 91 min / FSK 0