Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Im Subgenre des Tierhorrors gab es immer wieder Phasen, in denen bestimmte Tiergattungen bevorzugt wurden. Mal waren es Schlangen, mal waren es Spinnen und mal waren Meeresbewohner an der Reihe, wie in den 70er Jahren. Höhepunkt der Welle war Spielbergs „Der weiße Hai“, der unzählige ähnliche Filme folgen ließ. Dazu gehört auch „Orca, der Killerwal, der 1977 von Michael Anderson inszeniert wurde. Produziert wurde der Film von Kinolegende Dino De Laurentiis, die Musik stammt von Ennio Morricone. In den Hauptrollen  sind Richard Harris, Charlotte Rampling, Will Sampson, Keenan Wynn, Bo Derek und Robert Carradine zu sehen. Studiocanal hat „Orca, der Killerwal“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Seit vielen Jahren ist Kapitän Nolan davon besessen, mit seinem Walfangschiff einen der gefährlichen Orca-Wale zu erlegen. Als er mit seiner Crew im Meer auf eine Herde der Riesentiere trifft, verletzt er eine trächtige Walkuh und ihr Junges tödlich. Ihr Gefährte, ein Orca-Bulle von enormer Größe, beginnt daraufhin einen gnadenlosen Rachefeldzug, dem mehrere Crewmitglieder zum Opfer fallen. Doch Nolan lässt sich nicht einschüchtern und nimmt im nordischen Eismeer den Todeskampf gegen die Bestie auf ...

„Orca, der Killerwal“ bekam seinerzeit ziemlich schlechte Kritiken, heute gilt er bei den Fans von Tierhorrorfilmen als Kult. Mir hat der Film schon damals gut gefallen und das hat sich bis heute auch nicht geändert. Hier wird das Tier mal nicht als die Bestie dargestellt, sondern der Mensch. Spannend inszeniert, mit Harris, Rampling und Sampson großartig besetzt, kann der Film auch heute noch überzeugen. Dazu punktet er mit dem tollen Score von Meister Morricone. Nur warum nimmt man ein derart hässliches Covermotiv, wo es so ein schönes Plakat gibt? An der Bild- und Tonqualität der Blu-ray gibt es nichts auszusetzen, Extras gibt es leider keine.

Blu-ray / Studiocanal / 91 min / FSK 12