Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Basierend auf der Novelle „Carmilla, der weibliche Vampir“ von Joseph Sheridan Le Fanu entstand 1971 unter der Regie von Jimmy Sangster der Film „Nur Vamire küssen blutig“. Es ist der zweite Film der sogenannten Karnstein-Trilogie der Hammer Studios, die mit „Gruft der Vampire“ begonnen hatte und später mit „Draculas Hexenjagd“ ihren Abschluss fand. Die Hauptrollen spielten Michael Johnson, Yutte Stensgaard, Ralph Bates, Suzanna Leigh, Barbara Jefford und Mike Raven. Studiocanal hat „Nur Vampire küssen blutig“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Österreich, 1830. Der junge Richard Lestrange bewirbt sich als Englischlehrer an einem Mädcheninternat, gelegen im sagenumwobenen Schloss Karnstein. Ebenfalls neu an der Schule ist die schöne Mircalla, die Richard mit ihrer faszinierenden Ausstrahlung sofort magisch anzieht. Doch mit ihrem Auftauchen häufen sich plötzlich auch mysteriöse Vorfälle im Schloss: Mehr und mehr Schülerinnen verschwinden spurlos …

In den 70er Jahren wurde einige Filmgenres ein wenig freizügiger und Sexszenen sowie nackte Haut waren kein Tabu mehr. Das nahm man auch bei Hammer auf und so entstand dieser Erotik-Horrorfilm. Bei der Produktion gab es mit Cast & Crew einige Verschiebungen. So lehnte Ingrid Pitt die weibliche Hauptrolle ab, weil ihr das Drehbuch nicht zusagte. Peter Cushung musste absagen, weil seine Frau schwer erkrankt war. Und Terence Fisher, der die Regie übernehmen sollte, musste ebenfalls ersetzt werden. Trotzdem ist ein guter Vampirfilm dabei herausgekommen, vielleicht gerade, weil man mal ein paar andere Gesichter darin sieht. Dabei ist der Film mehr eine tragische Lovestory, als der typische Vampirfilm. Die Blu-ray zeigt den Film in beeindruckender Bild- und Tonqualität, als Extras gibt es Werbematerial und den Trailer.

Blu-ray / Studiocanal / 95 min / FSK 16