Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Sein Filmdebüt gab Henry Cavill im Jahr 200, den Durchbruch konnte er bereits ein Jahr später mit dem Abenteuerfilm „Monte Christo“ feiern. Bei den Castings zu „Batman Begins“, „Superman Returns“ und „Casino Royale“ zog er jeweils gegen die Hauptdarsteller den Kürzeren. Im Jahr 2013 klappte es aber dann doch noch mit der Rolle des Superman in „Man of Steel“. In der kommenden Netflix-Serie zum Videospiel „The Witcher“ wird er die Hauptrolle spielen. Im vergangenen Jahr spielte er die Hauptrolle in der kanadisch-amerikanischen Koproduktion „Nomis – Die Nacht des Jägers“. Inszeniert wurde der Film von David Raymond. Neben Henry Cavill spielen auch Alexandra Daddario, Ben Kingsley, Stanley Tucci und Nathan Fillion mit. Koch Films hat „Nomis – Die Nacht des Jägers“ auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.


Seit Jahren macht ein Serienkiller über das Internet Jagd auf junge Frauen. Bis es Cop Marshall (Henry Cavill) mit Unterstützung des undurchsichtigen Cooper (Ben Kingsley) gelingt, den offenbar schwer gestörten Simon (Brendan Fletcher) als Täter zu identifizieren. Doch die Spirale der Gewalt dreht sich trotz seiner Verhaftung unerbittlich weiter. Unbekannte Komplizen nehmen plötzlich die Ermittler selbst ins Visier und zwingen sie in einen tödlichen Wettlauf mit der Zeit...

„Nomis“ startet vielversprechend mit zwei völlig verschiedenen Handlungssträngen, als plötzlich schon im ersten Dritte der Serienmörder dingfest gemacht wird. Und die vorherigen Story-Ansätze sind wie vom Erdboden verschluckt. Die Story ist spannend und die Darsteller großartig, aber die Figuren bleiben blass, weil sie keine Gelegenheit zur Entwicklung bekommen. Zudem wird das Potenzial von Schauspielern wie Ben Kingsley oder Stanley Tucci überhaupt nicht genutzt. Schade, hier wäre deutlich mehr drin gewesen, so bleibt „Nomis“ ein Thriller von der Stange, der nicht lange im Gedächtnis bleibt. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, als Extra gitbt es lediglich den Trailer.

Blu-ray / Koch Films / 98 min / FSK 16