Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Unter der Regie von Daniel Roher entstand in diesem Jahr der von HBO Max und CNN Films produzierte Dokumentarfilm „Nawalny“, der sich um die Ereignisse rund um die Vergiftung des russischen Oppositionsführers dreht. Seine Premiere feierte der Film auf dem Sundance Film Festival. DCM veröffentlicht „Nawalny“ am achten Juli auf DVD.

Im Stil eines Politthrillers folgt die ebenso packende wie psychologisch eingehende Dokumentation von Regisseur Daniel Roher dem russischen Oppositionsführer Alexei Nawalny auf der Suche nach den Männern, die ihn im August 2020 vergifteten. NAWALNY wurde parallel zu den realen Ereignissen in Deutschland gedreht, was den Filmemachern einen außergewöhnlichen Zugang zu den Ermittlungen ermöglichte. So ist der Film eine Dokumentation aus der Perspektive des unmittelbaren Beobachters und zugleich eine Studie des Menschen Nawalny – das Porträt einer politischen Führungspersönlichkeit, die sich bei ihrem Streben nach Reformen von nichts einschüchtern lässt, nicht einmal von der eigenen Vergiftung.

„Nawalny“ ist spannend wie ein Thriller, auch, wenn man die Ereignisse bis ins Detail verfolgt hat. Beeindruckende Aufnahmen fesseln bis zum Ende. Über die politischen Ansichten Nawalnys darf man trotzdem große Zweifel äußern. Zwar wäre er wohl zweifellos die bessere Alternative zu Putin, aber jemandem, der die Annektion der Krim befürwortet oder auch gern mal alle Georgier aus Russland deportieren würde, sollte man auch nicht grenzenlos vertrauen. Ansonsten ist „Nawalny“ eine der beeindruckendsten Dokus, die ich in den letzten Jahren gesehen habe.


DVD / DCM / 95 min / FSK 12