Nextgengamersnet
Games,  Movies and more

Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten im Jahr 1933 entstanden die sogenannten Napolas, Nationalpolitische Lehranstalten, Eliteschulen. Hier sollte des Führernachwuchs der Nazis ausgebildet werden. Neben zahlreichen Dokumentarfilmen entstanden auch zwei Spielfilme, die die Napolas thematisierten. Neben „Der Unhold“ aus dem Jahr 1996 war das „Napola – Elite für den Führer“, den Dennis Gansel 2004 inszenierte. Der Film schildert das Leben von zwei befreundeten Jugendlichen während ihrer Zeit an einer Napola. In den Hauptrollen sind Max Riemelt, Tom Schilling, Devid Stresow, Joachim Bißmeier, Justus von Dohnány und Michael Schenk zu sehen. Justbridge Entertainment veröffentlicht „Napola – Elite für den Führer“ am dritten September auf Blu-ray im limitierten Mediabook.

Deutschland 1942. Das Hitler-Regime ist auf dem Höhepunkt seiner politischen und militärischen Macht. Der 17-jährige Friedrich Weimer (MAX RIEMELT) aus dem Berliner Arbeiterbezirk Wedding ist ein begabter Boxer. Sein Talent öffnet ihm die Türen zu einer Nationalpolitischen Erziehungsanstalt, der NAPOLA Allenstein, wo die zukünftige Elite des großdeutschen Reiches herangezogen werden soll. Friedrich sieht die Chance seines Lebens, sich von seinen Klassenschranken zu befreien und meldet sich gegen den Willen seiner Eltern in der alten Ordensburg an. In der ihm fremden Welt, beherrscht von nationalsozialistischer Zucht und Ordnung, erfährt er harten Konkurrenzkampf und unerwartete Kameradschaft. Bis ein grausamer Einsatz gegen entflohene Kriegsgefangene und die wachsende Freundschaft zu dem stillen und sensiblen Albrecht Stein (TOM SCHILLING), dem Sohn des Gauleiters, ihn vor eine Wahl stellen, die auch das Ende seiner Jugend bedeutet.

„Napola – Elite für den Führer“ hat mich schon damals bei seinem Kinostart etwas zwiegespalten zurückgelassen und das hat sich bis heute nicht geändert. Handwerklich ist der Film ein perfekt inszeniertes Drama in Internatskulisse, allerdings unterscheidet er sich auch nicht sonderlich von anderen Filme mit ähnlicher Thematik, lediglich in der geschichtlichen Epoche in der er spielt, ist er anders. Dabei war hier die Chance groß, wirklich zu zeigen, wie die Nazis seinerzeit die Jugend erst verführt und dann stramm auf Linie gedrillt hat. Das wird hier nur in Nuancen gezeigt. Ansonsten gibt es am Film allerdings nichts auszusetzen. Die Blu-ray zeigt den Film in exzellenter Bild- und Tonqualität. Als Extras gibt es einen Audiokommentar mit Dennis Gansel, deleted Scenes, Interviews, Storyboard Vergleich, den Trailer und ein Booklet mit einem Text von Christoph N. Kellerbach sowie einem exklusiven Interview mit Regisseur Dennis Gansel.

Blu-ray / Justbridge Entertainment / 117 min / FSK 12