Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Nachdem 2014 die Kurzfilmsammlung „Mexico Barbaro“ Premiere feierte, wurde drei Jahre später mit „Mexico Barbaro 2“ nachgelegt. Neun mexikanische Regisseure haben acht neue Kurzfilme beigesteuert, die auf Geschichten und Geschehnissen aus Mexiko basieren. Auf den Regiestühlen saßen Diego Cohen, Christian Cueva, Ricardo Farias, Michelle Garza, Carlos Melendez, Lex Ortega, Abraham Sanchez, Sergio Tello und Fernando Urdapilleta. Wicked Vision Media hat den zweiten Teil ebenfalls als Mediabook mit drei Covermotiven veröffentlicht.

„México Barbaro II“ macht da weiter, wo sein Vorgänger aufgehört hat. Bei der zweiten Reise ins barbarische Mexiko nimmt ein lebender Toter brutale Rache, ein Nationalgericht wird zum kannibalischen Eintopf, eine entstellte Frau verfolgt einen Furchtbaren Plan und ein Todesfluch sucht eine Gruppe Schulmädchen heim und macht ihre letzten Minuten zur Hölle auf Erden.

Episodenliste:

1. La Leyenda de Juan Soldado
2. Paidos Phobos
3. Potzonalli
4. Bolas De Fuego
5. Vitriol
6. No Te Duermas
7. Ya Es Hora
8. Exodonica

Im Vergleich zum Vorgänger gibt es eine entscheidende Änderung, hier spielt nur noch einer der Kurzfilme in der Vergangenheit, die anderen sind im hier und jetzt angesiedelt. Kennt man sich mit der mexikanischen Kultur ein Wenig aus, besser ein wenig mehr, wird man ganz gut unterhalten, lange im Gedächtnis bleiben werden die acht Werke dennoch nicht, dazu wirken sie zu uninspiriert und arm an Höhepunkten. Da hat mir der Vorgänger doch besser gefallen. Das Mediabook zeigt die acht Film in sehr guter Bild- und Tonqualität auf Blu-ray und DVD, als Extras werden ein 24seitiges Booklet von Christoph N. Kellerbach, ein Blick hinter die Kulissen und der Trailer geboten.

Blu-ray + DVD / 2 Discs / Wicked Vision Media / 87 min / FSK ungeprüft