Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im Jahr 1980 entstand einer der kontroversesten Slasher-Filme überhaupt, William Lustigs „Maniac“. Der Film mir Joe Spinell und Caroline Munro kam zu einer Zeit in die Kinos und auf Videocassette, als in Deutschland nahezu alles, was ein wenig mehr Blut zeigte als ein Tatort-Krimi auf dem Index landete, explizitere Filme wurden verboten und beschlagnahmt. Und einer der ersten bekannten Filme, die beschlagnahmt wurden, war „Maniac“. Sony Pictures Entertainment schaffte es im vergangenen Jahr allerdings, die Beschlagnahmung aufheben zu lassen und auch vom Index bekam man den Film runter. Eine FSK-Freigabe ab 18 Jahren für die ungeschnittene Fassung gab es zudem. Nun hat Sony Pictures Entertainment „Maniac“ als Doppel-Blu-ray veröffentlicht.


Der Macher

William Lustig startete seine Regiekarriere beim Pornofilm unter dem Pseudonym Billy Bagg. Sein erster Kino-Spielfilm war „Maniac“. Es folgten nicht weniger kontrovers aufgenommene Streifen wie „Streetfighters“ oder „Maniac Cop“. Im Jahr 2012 produzierte er das Remake zu seinem Klassiker „Maniac“. Gerüchten zufolge arbeitet er an einem Remake zu „Maniac Cop“ mit Nicolas Winding Refn.


Die Darsteller

Joe Spinell

Der amerikanische Schauspieler Joe Spinell war meist in wichtigen Nebenrollen zu sehen. Und dabei war er in vielen Filmen dabei, die heute Kultstatus haben. Gleich in seinem ersten Spielfilm spielte er Willi Cicci in „Der Pate“. Francis Ford Coppola war von Spinell so begeistert, dass er ihm weiterhin seine Tagesgage zahlte, um ihn am Set zu behalten, obwohl seine Szenen bereits abgedreht waren. Es folgten „The Seven-Ups“, „Der Pate II“, „Taxi Driver“, „Rocky“, „Starcrash“, „Rocky II“, „Maniac“ und „Streetfighters“. Im dritten Teil der Pate-Trilogie sollte er ebenfalls wieder mitspielen, jedoch verstarb er vor Beginn der Dreharbeiten unter tragischen Umständen. Die Geschichte, die „Maniac“ erzählt, stammt von Spinell, der auch am Drehbuch mitarbeitete.


Caroline Munro

Die britische Schauspielerin Caroline Munro wurde als Darstellerin in den Horrorfilmen der Hammer Studios bekannt wie etwa „Dracula jagt Mini-Mädchen“ oder „Captain Kronos – Vampirjäger“. Es folgten Streifen wie „Sindbads gefährliche Abenteuer“, Der 6. Kontinent“ und „James Bond 007 – Der Spion, der mich liebte“. Mit Joe Spinell stand sie in „Starcrash“, „Maniac“ und „Love to Kill“ gemeinsam vor der Kamera.


Gail Lawrence

Gail Lawrence begann Mitte der 70er Jahre im Porno-Business zu arbeiten, unter dem Namen Abigail Clayton. Als einer der ersten Stars aus Erwachsenenfilmen gelang es ihr, auch in Mainstream-Filmen Fuß zu fassen. So bekam sie 1980 die Rolle der Rita in William Lustigs „Maniac“.


Tom Savini

Über die Karriere von Tom Savini könnte man ganze Bücher schreiben. Special Effects Genie, Stuntman, Schauspieler und Regisseur. Er steuerte nicht nur die bahnbrechenden Effekte zu George R. Romeros „Zombie“ bei, sondern übernahm auch die Rolle des Blades. Auch für „Maniac“ war er für die blutigen Effekte verantwortlich und spielte eine kleine, besonders gorige Rolle.


Die Story

Frank Zito ist ein tief gestörter Mann, der von seinem unaussprechlichen Kindheitstrauma gejagt wird. Wenn diese entsetzlichen Erinnerungen in ihm zu schreien beginnen, streift Frank durch die Straßen New Yorks, um unschuldigen Frauen aufzulauern und sie abzuschlachten. Als Frank eine Beziehung mit der wunderschönen Fotografin Anne beginnt, bleibt sein widerlicher Zwang bestehen. Dies sind die Gräueltaten eines menschlichen Monsters. Dies ist die Geschichte eines Maniacs!


Die Extras

Neben dem Film in exzellenter Bild- und Tonqualität enthält die Blu-ray Unmengen an Extras. Dazu gehören ein Audiokommentar mit Regisseur William Lustig und Co-Producer Andrew W. Garroni, ein weiterer mit William Lustig, Tom Savini, seinem Assistenten Luke Walter und Editor Lorenzo Marinelli, Featurettes, Making of, neun TV- und vier Radio-Spots und sieben verschiedene Teaser und Trailer. Aber das ist noch nicht alles, schließlich gibt es noch eine Bonus-Disc. Und da gibt es Interviews mit William Lustig, A Maniac meets the Retromaniacs, Maniac; The Making of a pulp novel, William Friedkin über Maniac, Outtakes, Returning to the Scene of Crime mit William Lustig, Anna und der Killer – Interview mit Caroline Munro, The Death Dealer – Interview mit Tom Savini, Dark Notes – Interview mit Jay Chattaway, Maniac Men – Interview mit den Songwritern Michael Sembello und Dennos Matkosky, The Joe Spinell Story, Mr. Robbie: Maniac 2 Promo Reel, Maniac PR Szenen, Ausschnitte aus News-Sendungen, Al Goldstein rats against violent movies, Gallery of Outrage, Joe Spinell bei The Dive und eine Bildergalerie.

Blu-ray / 2 Discs / Sony Pictures Entertainment / 88 min / FSK 18

© 1980, 2018 Gitsul Management, Inc. & Master Licensing, Inc. All Rights Reserved.