Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im Jahr 1979 drehte Mike Jittlov den Kurzfilm „Magic Movie“, wobei er auch das Drehbuch schrieb und die Hauptrolle spielte. Einige Jahre später drehte er den Film erneut und fügte ihn zusammen mit anderen Kurzfilmen in seinen Spielfilm ein. In dem spielt Jittlov sich selbst und er schildert, wie seine Kurzfilme entstehen, nicht ohne einen Seitenhieb auf Hollywood. Der Film lief uur in sehr wenigen Kinos der USA, erreichte auf Videocassette und Laserdisc aber schnell Kultstatus. Mr. Banker Films hat „Magic Movie“ auf DVD veröffentlicht.

Mike ist der beste Special Effects-Mann Hollywoods. Tricks und Zaubereien sind seine Spezialität. Sein Problem: keiner kennt ihn. Und als er endlich einen Auftrag erhält, will ihn der Studioboss austricksen. Aber Mike lässt sich nicht stoppen: Er dreht einfach seinen eigenen Film!

Ein herrlicher Spaß, den ich zu Video-Zeiten verpasst habe. Mein Tipp: unbedingt nachholen. Ich habe Tränen gelacht bei diesem anarchischen Streifen, der mich ein wenig an „UHF“ erinnert hat. Soviele schräge Einfälle auf einem Haufen findet man sonst nur ganz selten.

DVD / Mr. Banker Films / 95 min / FSK 12