Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Unter der Regie von Kim Strobl, die auch am Drehbuch mitschrieb, entstand im vergangenen Jahr der deutsch-österreichische Familienfilm „Madison“. Der Film dreht sich um ein zwölfjähriges Mädchen, das ihren Sommer anders als erwartet verbringen muss, und Gefallen daran findet. In den Hauptrollen sind Felice Ahrens, Florian Lukas, Maxi Warwel, Emilia Warenski und Valentin Schreyer zu sehen. Der farbfilm Verleih bringt „Madison“ am 16. September in die deutschen Kinos.

MADISON (Felice Ahrens) ist ein junges Mädchen, supersportlich, energiegeladen und ehrgeizig. Radrennsport ist ihre Leidenschaft und sie setzt alles daran, ihrem Vater, dem erfolgreichen Radsport-Profi Timo (Florian Lukas), nachzueifern. Durch einen unglücklichen Zwischenfall muss sie das Trainingscamp verlassen und findet sich ungewollt in den Tiroler Bergen wieder, wo ihre Mutter Katharina (Maxi Warwel) in den Ferien Yoga unterrichtet. So hat sie sich ihren Sommer echt nicht vorgestellt: Völlig andere Gegend, neue Leute und dann auch noch Mountainbikes statt Rennräder! Ihr Alltag kommt völlig ins Schleudern. Doch mit Hilfe ihrer neuen Freunde Vicky (Emilia Warenski) und Jo (Yanis Scheurer) entdeckt Madison abseits der vorgegebenen (Radsport-) Pfade neue Ziele und stürzt sich ungebremst in ein unvergessliches Sommerabenteuer.

„Madison“ ist ein rundum gelungener Film für die ganze Familie. Die Geschichte zeigt, das für Kinder ein geregelter Tagesablauf wichtig ist, genau so wichtig ist es aber auch, genug Zeit zu haben, um eben noch Kind zu sein und immer wieder etwas neues auszuprobieren. Das ist flott inszeniert und vor allem von der jungen Hauptdarstellerin großartig gespielt. Ich durfte den Film vorab sehen und kann ihn euch nur empfehlen, der Gang ins Kino lohnt sich.

Kinofilm / farbfilm Verleih / 87 min / FSK 6