Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Nachdem wir euch den mexikanischen Horror-Klassiker „Brainiac – Der Baron des Terrors“ vorgestellt haben, folgt hier der nächste Film aus dem Heimatland des Tequilas. „Mad Angels“ entstand im Jahr 1977 unter der Regie von Javier Duran und Rafael Villasenor Kuri. Die Hauptrollen in dem Rocker-Thriller spielen Ana Martin, Arsenio Campos, Emmanuel Olea, Noe Murayama, Sara Guasch und Mario Arevalo. SchröderMedia hat „Mad Angels“ auf DVD veröffentlicht.

Mike, der Anführer der brutalsten Motorradgang des Kontinents, führt seine Bande von Überfall zu Überfall. Dabei ist den Bandenmitgliedern kein Verbrechen zu schmutzig, keine Vergewaltigung zu gemein und kein Bandenkampf zu gefährlich. Sie achten kein Menschenleben - auch ihr eigenes nicht. Doch zwei Mitglieder der Gang haben sich einen Rest Menschlichkeit bewahrt: Mike, der Anführer und Joan, seine Freundin. Ihre Liebe steht im krassen Gegensatz zum Verhalten der anderen. Als Joan von einer verfeindeten Bande aufs Brutalste vergewaltigt und ermordet wird, beginnt Mikes fürchterliche Rache.

In den 70er Jahren waren die Bikerfilme sehr beliebt und liefen in Deutschlands oftmals in den Vorstellungen der Bahnhofskinos. Wie bei den Eastern schien es hier einen nahezu unerschöpflichen Vorrat an Nachschub zu geben. Dazu gehört auch „Mad Angels“, der zwar nur eine ausgelutsche Story von der Stange erzählt, aber mit flotter Inszenierung, ordentlichen Darstellern und harter Action punkten kann. Zudem zeigt die DVD den Streifen in guter Bild- und Tonqualität.

DVD / SchröderMedia / 81 min / FSK 18