Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre standen Erotikfilme hoch im Kurs und lockten die Zuschauer gleich scharenweise in die Kinos. Ein Kuriosum stellen die Filme „Love in Sex and Life Teil 1+2“ dar, die in Japan inszeniert und in Deutschland umgeschnitten und um weitere Szenen ergänzt wurden. Somit gilt hier nicht nur der durch den Film „Kiba, der Leibwächter“ bekannte Ryuichi Takamori als Regisseur, sondern ebenfalls Karl-Heinz Frank. In den Hauptrollen sind Katja Büchele, Karin Götz, Rosemarie Heinikel, Yukie Kagawa, Hosei Komatsu, Kentaro Kudo und Teruo Yoshida zu sehen. 375 Media hat den zweiten Teil des Films als limitierte Auflage im Schuber mit Blu-ray und DVD veröffentlicht.

Dieser Film spielt im japanischen Milieu. Rauschhafte, getriebene Sexualität ist das Thema. Doch der Kunst des Regisseurs und der Akteure ist es zu verdanken, dass Peinlichkeiten keinen Platz finden. "Sexuelles Fehlverhalten" - diese Phrase wird in diesem Film auf ihren Wahrheitsgehalt abgeklopft - in noch nie gezeigten, mit schonungsloser Offenheit gefilmten Szenen.

Ein typischer Sexfilm der frühen 70er Jahre, da waren vor allem die gewagteren japanischen Filme sehr gefragt, alles wirkte ein wenig exotisch und die Praktiken waren vielen noch fremd. Heute sieht das freilich anders auch, trotzdem mag ich diese Filme sehr, sind sie doch ein ganz spezieller Teil der Filmgeschichte und zeigen, dass auch solche Produktionen aufwändig inszeniert werden konnten, und nicht immer als alberne Komödien daherkommen müssen. Der Film kommt in sehr guter Bild- und Tonqualität daher.

Blu-ray + DVD / 2 Discs / 375 Media / 85 min / FSK 18