Nextgengamersnet
Games, Movies and more

Die erste Kurzgeschichte über den Hund Lassie erschien 1938, die erste Verfilmung entstand fünf Jahre später. Als einer von lediglich drei Hunden hat Lassie einen Stern auf dem berühmten Hollywood Walk of Fame. Im Jahr 1951 entstand bereits der fünfte Film „Lassie und die Goldgräber“. Inszeniert wurde der Film von Harold F. Kress. In den Hauptrollen sind Paul Kelly, Bruce Cowling, Gary Gray, Art Smith und Ann Doran zu sehen. Studio Hamburg Enterprises hat „Lassie und die Goldgräber“ auf DVD veröffentlicht.

Goldgräber Jonathan Harvey lebt mit seiner Collie-Hündin Shep (Lassie) in den Bergen. Als er auf Gold stößt, will er seinen Freund Frank Blake benachrichtigen, erfährt jedoch von Taylor, einem Bekannten von Frank und seiner Familie, dass dieser kurz vorher an einer Lungenentzündung gestorben ist. Jonathan besucht die Witwe und schenkt ihrem Sohn Tommie Shep (Lassie) zu Weihnachten. Als Shep jedoch vor Sehnsucht erkrankt, bringen Tommie und Taylor, Lassie zu Jonathan zurück…

„Lassie und die Goldgräber“ ist eine schöne Abenteuergeschichte für die ganze Familie. Zumindest wenn keine ganz kleinen Kinder dabei sind, denn die eine oder andere aufwühlende Szene ist auch dabei. Kann man sich immer wieder ansehen und daher auch ein schönes Geschenk. Die DVD zeigt den Film in guter Bild- und Tonqualität.

DVD / Studio Hamburg Enterprises / 68 min / FSK 12