Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Er war Fernsehmoderator, Sänger, Schauspieler und Komiker, die Rede ist vom Hamburger Karl Dall. Seinen ersten Filmauftritt hatte er 1963 als Saloon-Besucher in „Winnetou 1. Teil“. Sieben Jahre später war er unter der Regie von Franz Josef Gottlieb in dem erotischen Lustspiel „Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald“ zu sehen. Der Film bekam später den Titel „Lass uns knuspern Mäuschen“. Weitere Rollen spielen Dagobert Walter, Francy Fair, Barbara Scott, Rainer Basedow und Herbert Fux. Mr. Banker Films hat „Lass uns knuspern Mäuschen“ als limitierte Auflage auf DVD veröffentlicht.

Moderne Version von Hänsel und Gretel. Die Hexe lädt das Pärchen auf ihr Schloss ein, wo sie versucht, Hänsel zu verführen. In der Zwischenzeit macht Hänsel sich an die heiße Gretel ran...

Typische Sexklamotte der frühen 70er Jahre. Die Geschichten und die Gags in diesen Filmen dienten lediglich dazu, Nackt- und Sexszenen aneinanderzureihen, und dem Publikum gefiel es. Heute sorgen vor allem die unfreiwillig komischen Szenen in diesen Filmen für Lacher und so sind diese Streifen die idealen Partyfilme. Das trifft euch auf „Lass uns knuspern Mäuschen“, der zudem mit den wunderbaren Darstellern Karl Dall und vor allem Herbert Fux punktet. Sehr interessant ist der Blick in die Extras, hier gibt es einige Trailer von Genrefilmen zu sehen.

DVD / Mr. Banker Films / 81 min / FSK 18