Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Basierend auf dem Tagebuch einer OSZE-Aktivistin die im Kosovo tätig war, entstand 2018 der Film „Kill me today, tomorrow I'm sick“. Inszeniert wurde der Film von Joachim Schroeder und Tobias Streck, die auch das Drehbuch schrieben und produzierten. In den Hauptrollen sind Karin Hanczewski, Carlo Ljubek, Tommy Sowards, Eray Egilmiz, Boris Milivojevic und Sigi Zimmerschied zu sehen. Absolut Medien hat „Kill me today, tomorrow I'm sick“ auf DVD veröffentlicht.

Nach dem Ende des Kosovokrieges 1999 startet die internationale Gemeinschaft die größte Hilfsaktion seit 1945 und entsendet viele tausend Mitarbeiter, um die Region zu befrieden. Anna aus Deutschland hat den Auftrag, freie und demokratische Medien aufzubauen. Nur passen leider Wirklichkeit und guter Wille nicht zueinander: Schmuggel und Schwindel bestimmen den Alltag, unter dem Pflaster liegt nicht der Strand sondern ein verscharrter Toter. Und Anna muss erkennen, dass viele ihrer Kollegen neurotisch, ignorant, korrupt und gelangweilt von ihrer eigenen Mission sind. Wäre da nicht das vergnügte Schlitzohr Plaka, der ihr hilft, die aberwitzigsten Vorhaben umzusetzen…

„Kill me today, tomorrow I'm sick“ ist nicht nur ein kleines Meisterwerk, sondern auch ein sehr wichtiger Film. Er ruft nicht nur den im Westen nahezu vergessenen Konflikt um das ehemalige Jugoslawien in Erinnerung, sondern vermittelt auch eine weitere Botschaft. Nämlich die, dass es nichts weiter als eine Illusion ist, dass Militärbündnisse ein Land bombardieren können, ein paar Hilfstruppen reinschicken und alle leben glücklich und zufrieden. Und das haben wir in den letzten Jahrzehnten immer wieder gesehen. Und auch bei den Hilfsorganisationen ist nicht immer Gold, was glänzt. Der Film, der der OSZE sicher nicht gefallen hat, zeigt das ziemlich eindrucksvoll, ist wunderbar inszeniert und sehr gut gespielt. Ein wenig schwarzer Humor ist dabei ein willkommener Gegenpart zu den Schrecken des Krieges. Unbedingt ansehen. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.

DVD / Absolut Medien / 126 min / FSK 16