Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Der Publisher SchröderMedia, in allen Genres zu Hause, führt seine beiden erfolgreichen Erotikreihen weiter. Sowohl bei Justine als auch bei Emmanuelle gibt es zwei neue Filme im Portfolie und für Fans somit die Möglichkeit, die Sammlung zu erweitern. Wir stellen euch die vier Streifen kurz vor.


Justine – Liebestoll

Robson hat von Professor Bolevslavski die Nachricht erhalten, dass er womöglich den Schatz von Ivan dem Schrecklichen gefunden hat. Professor Robson reist sofort mit Justine nach Moskau. Dort finden sie heraus, dass der Kollege nicht mehr am Leben ist. Während einer Ballettaufführung wird Justine betäubt und entführt, das Lösegeld für Justine soll der antike Schatz sein. Kann Professor Robson Justine retten?

Daneen Boone brilliert wieder mal in ihrer Paraderolle als weiblicher Indiana Jones, der nicht nur archäologische Abenteuer erlebt. Weitere Rollen spielen Timothy Dipri, Jennifer Behr, Kimberly Rowe und Paul Michael Robinson.

DVD / SchröderMedia / 94 min / FSK 16


Justine – Wilde Träume

In ihren Tagträumen erlebt der junge Justine zusammen mit ihrem gut aussehenden Archäologieprofessor ebenso gefährliche wie erotische Abenteuer. In der Wüste, in New Orleans und im Zug von Paris nach Venedig jagen sie wertvollen Kunstschätzen hinterher und müssen dabei mit so manchem Bösewicht fertig werden.

Inszeniert von Kevin Alber bringt auch dieser Film aus der Justine-Reihe die beliebte Mischung aus Abenteuer und Erotik mit. Never change a winning team, darum sind auch hier Daneen Boone, Jennifer Behr, Timothy Dipri, Paul Michael Robinson und Kimberley Rowe dabei. Wie auch „Liebestoll“ eine sehenswerter Genre-Vertreter.

DVD / SchröderMedia / 94 min / FSK 16


Emmanuelle – Wilde Träume

Emmanuelle setzt ihre Reise durch die Welt der menschlichen Sexualität mit Haffron und seiner Mannschaft fort als ein unerwartetes Problem auftaucht. Haffron wir seine schwarze Box gestohlen. Diese Box ist besonders wichtig, denn sie transportiert Emmanuelle und alle Besatzungsmitglieder von ihren Sexerlebnissen zum Raumschiff zurück.

Offenbar hat in diesem Monat nicht nur Justine Wilde Träume, sondern auch Genre-Kollegin Emmanuelle, die hier wieder von Krista Allen gespielt wir. David Cove inszenierte den Streifen, weitere Rollen spielen Debra K. Beatty, Reginald Chevalier, Lory Morrissey und Paul Michael Robinson.

DVD / SchröderMedia / 93 min / FSK 16


Emmanuelle – Ein tiefes Verlangen

Haffron, der Ausserirdische und Emmanuelle spüren, daß zwischen Ihnen eine tiefe Zuneigung entstanden ist. Haffron lernt das Gefühl der Liebe kennen, während sie gemeinsam Ihre Reise durch die Welt der menschlichen Sexualität fortsetzen, fällt allmählich der dunkle Schatten einer drohenden Trennung über die beiden.

Drama, Sex und schöne Menschen, die Mischung der Emmanuelle-Reihe ging bislang auf und das hat sich auch bei „Ein tiefes Verlangen“ nicht geändert. Inszeniert von Jean-Jacques Lamore, die Hauptrollen spielen Krista Allen, Paul Michael Robinson, Tom Stern, Tiendra Demian und Kimberly Rowe.

DVD / SchröderMedia / 88 min / FSK 16