Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Der amerikanische Schauspieler Brion James ist einer, dessen Namen man nicht unbedingt kennt, sein Gesicht aber schon in vielen größeren Nebenrollen gesehen hat. In seiner Vita finden sich Titel wie „Die letzten Amerikaner“, „Blade Runner“, „Nur 48 Stunden“, „Red Heat“, „Tango und Cash“, Tödliche Nähe“ und mit „Kai Rabe gegen die Vatikankiller“ auch ein deutscher Film. James starb 1999 54jährig an einem Herzinfarkt. Auch Brad Johnson hat sich schnell einen Namen gemacht, nachdem er drei Jahre lang als Marboro Man Werbung machte. Er war in Filmen wie „Flug durch die Hölle“, „Always – Die Feuerspringer von Montana“ oder „Philadelphia Experiment II“ zu sehen. Unter der Regie von Michale Kehoe standen beide 1995 für „Jagd in der grünen Hölle“ gemeinsam vor der Kamera. Weitere Rollen spielen Tim Thomerson, Woody Brown, Geoffrey Blake und der als Sänger bekannte Leif Garrett. Cargo Records hat „Jagd in der grünen Hölle“ in der Reihe Action Classics Collection auf DVD veröffentlicht.


Es ist mal wieder Zeit für den alljährlichen Jagdausflug, den der Polizist Cliff Harris mit fünf guten Kumpels absolviert. Dazu werden sie per Helikopter in einer riesigen Parkanlage abgesetzt. Diese Anlage ist in Sektoren unterteilt, damit man keiner anderen Jagdgruppe über den wegläuft. Doch auch ein wahnsinniger Killer scheint sich dort herum zutreiben, welcher die Gruppe bald aus dem Hinterhalt attackiert. Harris Gruppe wird nach und nach verkleinert. Außer dem Hubschrauber gibt es kein Entkommen aus der Wildnis, doch der kommt erst wieder am nächsten Tag.

„Jagd in der grünenn Hölle“ ist ein spannender Mix aus Abenteuer und Action, der zudem mit den zwei großartigen Hauptdarstellern Brad Johnson und Brion James punkten kann. Hier werden die Jäger zu den Gejagten und man fiebert rchtig mit und fragt sich, wen es als nächsten erwischt. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.

DVD / Cargo Records / 95 min / FSK 16