Nextgengamersnet
Games,  Movies and more

Im Jahr 1981 taten sich Steven Spielberg und George Lucas zusammen und produzierten den Film „Jäger des verlorenen Schatzes“, der zu einem der besten Abenteuerfilme der Geschichte werden sollte. Doch wer sollte den Archäologen Indiana Jones spielen? Tim Matheson, Peter Coyote, Nick Nolte und Tom Selleck waren im Gespräch, letztgenannter war Favorit, musste aber wegen der Serie „Magnum“ passen. Und so kam Harrison Ford zu seiner zweiten Kultrolle. Der Rest ist Geschichte, der Film wurde ein gigantischer Erfolg, drei Fortsetzungen folgten. Paramount Home Entertainment hat nun alle vier Filme sowohl erstmals als 4K UHDs als auch erneut als Blu-ray-Box veröffentlicht.


Jäger des verlorenen Schatzes

Während ihrer unglaublichen, weltweiten Suche nach der geheimnisvollen Bundeslade entgehen Indy und seine kratzbürstige Exflamme Marion Ravenwood explosiven Fallen, bekämpfen Nazis und bezwingen giftige Schlangen. Doch können sie auch den zerstörerischen Kräften des Artefakts entkommen?

Klaus Kinski war im Gespräch für die Rolle des Major Toht, lehnte aber ab. Alfred Molina spielt hier seine erste Filmrolle. Zu den Darstellern gehören auch Karen Allen, Paul Freeman, Ronald Lacey, John Rhys-Davies und Denholm Elliott. In einer Nebenrolle ist der deutsche Schauspieler Wolf Kahler zu sehen. Der Film wurde mit fünf Oscars ausgezeichnet und war vier weitere Male nominiert.


Indiana Jones und der Tempel des Todes

Indy, Shorty und die Nachtklubsängerin Willie Scott treibt es von einem lebensgefährlichem Flugzeugcrash und einer nervenzerfetzenden Lorenverfolgungsjagd schließlich zur Flucht aus einer festungsartigen Mine in Indien, bei der es einem eiskalt den Rücken herunterläuft.

Die erste Fortsetzung spielt zeitlich vor dem ersten Film. Deutlich düsterer als der Vorgänger. Neben Harrison Ford spielen auch Kate Capshaw, Jonathan Ke Quan, Amrish Puri, Roshan Seth und Philip Stone mit. In einer kleinen Rolle ist Dan Aykroyd zu sehen.


Indiana Jones und der letzte Kreuzzug

Indys Lieblingsfeinde, die Nazis, sind zurück und haben seinen Vater entführt. Auf den Spuren seines Vaters von Amerika über Venedig und durch die Wüsten des Gelobten Landes, will Indy seinen Vater retten, den Heiligen Graf finden und alles wieder „in Ordnung“ bringen.

Ford, Elliott, Davies sind wieder dabei, gemeinsam mit Sean Connery, Alison Doody, River Phoenix, Julian Glover und Michael Sheard. Connery spielt den Vater von Indiana Jones, dabei war der Schauspieler gerade mal zwölf Jahre älter als Ford. Ronald Lacey, im ersten Film als Toht dabei, ist hier in der Rolle von Heinrich Himmler zu sehen.


Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Indy versucht die sowjetische Agentin Irina auszutricksen, die auf der Suche nach dem sagenumwobenden Kristallschädel von Akator ist. Zusammen mit dem rebellischen, jungen Biker Mutt und Indys erster Liebe Marion erwartet die drei ein fesselndes, actiongeladenes Abenteuer!

Zum zweiten Mal ist Karen Allen dabei, dazu gesellen sich neben Ford auch Cate Blanchett, Shia LaBoeuf, Ray Winstone, John Hurt und Jim Broadbent. Eine Nebenrolle spielt Horrorikone Andrew Divoff.

Was erwartet uns in der Box? Drei der besten Abenteuerfilme ünerhaupt und ein immer noch solider Genre-Vertreter (der vierte Film). Filme, die man sich immer wieder gern ansieht. Alle vier Filme kommen auf Blu-ray in exzellenter Bild- und Tonqualität daher. Zudem ist die Box günstig zu haben und wenn es nicht unbedingt 4K sein soll, macht man hier nichts verkehrt.

Blu-ray / 4 Discs / Paramount Home Entertainment / 462 min / FSK 16