Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Im Jahr 1873 wurde der Roman „In 80 Tagen um die Welt“ von Jules Verne veröffentlicht. Noch im gleichen Jahr erschien auch eine deutsche Ausgabe. Die Geschichte dreht sich um Phileas Fogg, der mit den anderen Mitgliedern des Reform Clubs in London wettet, dass er es schafft, innerhalb von achtzig Tagen um die Welt zu reisen. Ein Jahr nach dem Roman wurde die Geschichte im Theater aufgeführt. 1913 folgte die erste Verfilmung, der einige weitere Filme und Serien folgen sollten. Im vergangenen Jahr entstand „In 80 Tagen um die Welt“ als achtteilige Miniserie. Steve Barron inszenierte die französisch-italienisch-deutsche Koproduktion. In den Hauptrollen sind David Tennant, Ibrahim Koma, Leonie Benesch, Jason Watkins, Peter Sullivan und Anthony Flanagan zu sehen. Pandastorm Pictures hat „In 80 Tagen um die Welt“ als DVD und Blu-ray veröffentlicht.

Im Jahr 1872 wettet der britische Exzentriker Phileas Fogg („Doctor Who“-Star David Tennant), dass er angesichts neuer Verkehrsmittel die Erde in 80 Tagen umrunden könne. Gemeinsam mit seinem französischen Diener Jean Passepartout (Ibrahim Koma) beginnt er eine spannende Reise ins Unbekannte, voller gewagter Abenteuer und unvergesslicher Begegnungen. Begleitet werden sie von der ehrgeizigen Journalistin Abigail „Fix“ Fortescue (Leonie Benesch, „Babylon Berlin“), die in Foggs außerordentlichem Unterfangen eine heiße Schlagzeile wittert.

Auch wenn die Ferfilmung aus dem Jahr 1956 mit David Niven in der Hauptrolle immer mein Favorit bleiben wird, muss ich sagen, diese Mini-Serie weiß ebenfalls zu fesseln. Mit David Tennant der ja als Doctor Who weltweit bekannt wurde, hat sie einen exzellenten Phileas Fogg an Bord. Auch die weiteren Rollen sind passend besetzt. Typische Stereotypen bezüglich Rassen, die in der Vorlage stehen, wurden gestrichen, dafür gibt es den einen oder anderen Seitenhieb gegen die damalige Kolonialherrschaft. Schöne Serie, die ich gern weiterempfehle.

DVD / Pandastorm Pictures / 386 min / FSK 12