Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Zunächst liefen die Geschichten um das Gespenst Hui Buh in einigen Ländern im Radio, das war 1965. Vier Jahre später veröffentlichte Europa die erste Langspielplatte, mit der unverwechselbaren Stimme von Hans Clarin. Ander als geplant wurde in den 70ern eine ganze Serie darus, mit 23 Hörspieler, dazu kamen sieben Bücher. Im Jahr 2006 wurde die Geschichte von Sebastian Niemann erstmals verfilmt. In den Hauptrollen sind Michael Herbig, Christoph Maria Herbst, Ellenie Salvo Gonzalez, Hans Clarin und Rick Kavanian zu sehen. Kleinere Rollen spielen Heike Makatsch, Nick Brimble, Wolfgang Völz, Michael Kessler und Oliver Pocher. Constantin Film hat „Hui Buh – Das Schlossgespenst“ als Neuauflage auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.

Buh, ... Hui Buh - mit der Lizenz zum Spuken!Das haut ja wohl die dicksten Zinnen vom Turm! Seit mehr als 500 Jahren spukt Hui Buh schaurig durch die Gemäuer von Schloss Burgeck, und dann kommt plötzlich König Julius der 111. hereingeschneit und erklärt das staubige Erbstück zu seinem neuen Domizil. Seine Durchlaucht gedenkt nämlich zu heiraten. Und zwar keine Geringere als Leonora Gräfin zu Etepetete.Hui Buh ist allerdings nicht bereit, seine geliebte Spinnweben-Sammlung für irgendeinen blaublütigen Wichtigtuer aufzugeben. Als einzig behördlich zugelassenes Gespenst hat man schließlich Rechte! Doch was tun, wenn der neue Schlossherr die Spuklizenz verbrennt? Hui Buh hat zwei Nächte Zeit, um seine Spukprüfung zu erneuern, sonst landet er in der gefürchteten Seelensuppe! Leider ist er alles andere als eine Spukkanone.Auch für Julius brechen ungemütliche Zeiten an. Er muss feststellen, dass er völlig pleite ist. Die beiden Widersacher beschließen, das Kriegsbeil zu begraben und sich gegenseitig zu helfen. Gemeinsam stürzen sie sich von einem Abenteuer ins nächste...

Regisseur Sebastian Niemann und seinem großartigen Cast ist es gelungen, die Kinderhörspielreihe als Film für die ganze Familie umzusetzen. Da haben die kleinsten Zuschauer ebenso viel Spaß, wie die Erwachsenen, auch wenn die an manch anderen Stellen lachen müssen. Ich bin mit den Hörspielen aufgewachsen und hatte, ehrlich gesagt, meine Zweifel, dass die Verfilmung den Erinnerungen gerecht werden kann, aber diese Zweifel waren komplett unbegründet. „Hui Buh – Das Schlossgespenst“ macht Spaß, dem Film sieht man sich immer wieder gerne an. Die Blu-ray kommt mit einer exzellenten Bild- und Tonqualität daher, als Extras gibt es ein Making of, Gag-Reel, CGI-Funstuff-Reel Musikvideos, Deleted Scenes, Interviews, die Film-Premiere 2006, TV-Shows, Teaser, Trailer und einen Audiokommentar.

Blu-ray / Constantin Film / 102 min / FSK 0