Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Im Jahr 1980 entstand in den Hammer Studios die dreizehnteilige Fernsehserie „Hammer House of Horror“, die in Deutschland unter dem Titel „Gefrier-Schocker“ ausgestrahlt wurde. Jede Folge erzählte nicht nur eine abgeschlossene Geschichte, sondern behandelte auch eine bestimmte Art von Horror, von Hexen über Werwölfe bis hin zum Voodoo-Kult. Als Regisseure waren unter anderem Tom Clegg, Don Leaver, Peter Sasdy und Francis Megahy dabei. Unter den Darstellern sind Peter Cushing, Pierce Brosnan, Brian Cox, Patricia Quinn, Denholm Elliott und Diana Dors. Pidax Film hat die komplette Serie auf DVD veröffentlicht.


Die 13 Geschichten drehen sich nicht nur um Übernatürliches wie Hexen, Geister, Besessenheit oder Werwölfe. Der Schrecken hat hier teilweise auch ein durchaus „weltliches“ Gesicht, egal ob es um Serienmörder oder um Kannibalismus geht. So versetzt eine Hexe aus dem 17. Jahrhundert die Bewohner eines alten Bauernhofs in Angst und Schrecken. In einer weiteren Geschichte ist die Adoption eines Jungen der Auslöser für schreckliche Ereignisse. Oder wie wäre es mit der jungen Familie, die in ein Haus zieht, das Schauplatz eines grausamen Mordes war, und die Hölle erlebt. Das sind nur einige der hochspannenden Geschichten dieser Horror-Anthologie.

Episodenliste:

1. Die Hexe von Woodstock-Farm
2. Die Dinner-Party
3. Alptraum ohne Erwachen
4. Die Rache der Ungeliebten
5. Das Haus des Grauens
6. Charlie Boy
7. Die Experimente des Mr. Blueck
8. Kinder des Vollmonds
9. Das Vermächtnis des Falkners
10. Der Wächter des Höllenschlunds
11. Besucher aus dem Jenseits
12. Die zwei Gesichter des Bösen
13. Die Handlanger des Satans

Seit die Episoden von „The Twilight Zone“ ausgestrahlt wurden, erfreuten sind Horror- und Mystery-Serien enormer Beliebtheit. Und welche Studios kannten sich in dem Genre schon besser aus als die Hammer-Produktion? Also wurde dort auch eine leider nur dreizehnteilige Serie produziert. Und auch hier ist jede Folge abgeschlossen und erzählt eine eigene Geschichte. Zwar sind die nicht ganz so atmosphärisch wie die Filme der Studios aus den 60er und 70er Jahren, können aber trotzdem auch heute noch sehr gut unterhalten. Und man ist überrascht, wie viele bekannte Gesichter man zu sehen bekommt. Die vier DVDs zeigen die dreizehn Folgen in sehr guter Bild- und Tonqualität.

DVD / 4 Discs / Pidax Film / 666 min / FSK 16