Nextgengamersnet
Games,  Movies and more


Der amerikanische Schauspieler R.G. Armstrong war in seiner vierzig Jahre umfassenden Karriere in Filmen nahezu aller Genres zu sehen. In seiner Vita finden sich kleine Produktionen ebenso wie Blockbuster. Dazu gehören Streifen wie „El Dorado“, „Pat Garret jagd Billy the Kid“, „Mein Name ist Nobody“, „The Car“, „Evilspeak – Der Teufelsschrei“, „Reds“, „McQuade – Der Wolf“ oder „Predator“. Im Jahr 1989 spielte er unter der Regie von Alan Stewart in „Ghetto Blaster“. Der Film dreht sich um Selbstjustiz. Weitere Rollen spielen Harry Caesar, Kamar de los Reyes, Courtney Gebhart und Richard Hatch. Mr. Banker Films veröffentlicht „Ghetto Blaster“ als limitierte Auflage auf DVD, zwei Covervarianten sind erhältlich.

Los Angeles heute. Ein heißer Hexenkessel der Gewalt... ein brodelnder Schmelztiegel gegensätzlicher Rassen und Klassen. 500 Banden terrorisieren die Stadt. Die HAMMERS - unter ihrem Chef JESUS sind die Härtesten. Ihnen ist jedes Mittel recht, um ihre tödliche Langeweile zu vertreiben. Am Vormittag ein Überfall, am Abend eine Schießerei und um Mitternacht eine Vergewaltigung. Die Bürger sind verzweifelt. Nur einer schlägt zurück. TRAVIS - Richard Hatch. Er ist bereit, den Kampf aufzunehmen, gegen die "Schmeißfliegen der Gesellschaft?. Denn da, wo der „Exterminator“ aufhört, fängt der Masterblaster erst an.

Richard Hatch kennt man vor allem aus TV-Serien wie „Die Straßen von San Francisco“, wo er die Nachfolge von Michael Douglas antrat, oder als Captain Apollo in „Kampfstern Galactica“. Hier ist er in einer ungewohnt harten Rolle als Rächer zu sehen, und macht seine Sache richtig gut. Der Film war auf Grund seiner Selbstjustiz-Thematik lange indiziert, hier liegt er nun endlich in ungekürzter Fassung vor. Lohnt sich.

DVD / Mr. Banker Films / 82 min / FSK 18