Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Bill Norton ist vor allem als Film- und Fernsehregisseur bekannt, arbeitet aber unter anderem auch als Drehbuchautor und Produzent. So stammt das Skript zum Peckinpah-Film „Convoy“ von ihm. Einen seiner ersten Filme inszenierte er 1972 für das amerikanische Fernsehen, „Gargoyles“. Die Hauptrollen spielen Cornel Wilde, Jennifer Salt, Bernie Casey, Woody Chambliss und Scott Glenn. SchröderMedia hat „Gargoyles“ auf DVD veröffentlicht.

Dr. Mercer Boley ist mit seiner Tochter zu Studienzwecken im Südwesten Amerikas unterwegs. Sie stoßen auf ein ärmliches Museum, in welchem versteckt das Skelett eines Gargoyles aushängt. Noch bei der Besichtigung werden die beiden von einem Flugungeheuer angegriffen. Der Museumsbesitzer stirbt. Das Skelett ergreifen sich die Boleys. Seit dem werden sie von den fremden Kreaturen verfolgt und attackiert. Nachdem seine Tochter in die geheime Höhle der Gargoyles entführt wurde, kann Dr. Boley auch endlich den Sheriff überreden zu helfen, der sich bislang aus der Sache herausgehalten hat.

Für einen TV-Film der frühen 70er Jahre wurde bei der Produktion von „Gargoyles“ ungewöhnlich großer Aufwand betrieben. Die Effekte stehen denen aus Kinofilmen der Ära in nichts nach. Die flotte Inszenierung überzeugt ebenso wie die Darsteller, darunter der noch ziemlich junge Scott Glenn. Gehört in jede Horror-Sammlung. Die DVD zeigt den Film in guter Bild- und Tonqualität.

DVD / SchröderMedia / 73 min / FSK 16