Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im Jahr 1974 entstand der britische Horrorfilm „Frightmare“ unter der Regie von Pete Walker. Der Film dreht sich um Dorothy und Edmund Yates, die kürzlich aus der geschlossenen Psychiatrie entlassen wurden. In den Hauptrollen sind Rupert Davies, Sheila Keith, Deborah Fairfax, Paul Greenwood, Kim Butcher und Leo Genn zu sehen. Wicked Vision Media hat „Frightmare“ als limitiertes Mediabook mit drei Motiven veröffentlicht.

In einem Bauernhäuschen lebt das schrullige Pärchen Edmund (Rupert Davies) und Dorothy (Sheila Keith). Die vergangenen 18 Jahre haben beide in der geschlossenen Psychiatrie verbracht, da sie ihre kulinarische Vorliebe für Menschenfleisch nicht zurückhalten konnten. Jetzt gelten die Kannibalen als geheilt. Doch der Schein trügt: Dorothy ist verrückter denn je – und hat schrecklichen Hunger ...

Lange 36 Jahre befand sich der Film „Frightmare“ in Deutschland auf dem Index, nun ist der Streifen endlich wieder freigegeben. Und die britische Antwort auf „The Texas Chainsaw Massacre“, wie der Film oft bezeichnet wird, ist nicht nur Pete Walkers bekanntester Film, sondern ohne Zweifel auch sein bester. Die Geschichte funktioniert auch heute noch prima und zieht den Zuschauer in ihren Bann. Der blanke Horror wird dabei immer wieder mit schwarzem Humor aufgelockert. Großartig, kann man sich einfach immer wieder ansehen. Erstmals ist der Film in Europa in HD zu sehen, dank einer neuen Abtastung vom Original-Kamera-Negativ. Und das kann sich sehen lassen, Bild und Ton sind ziemlich beeindruckend. Und auch bei den Extras wurde wieder einmal geklotzt und nicht gekleckert. So gibt es neben dem 24seitigen Booklet mit einem Essay von David Renske einen Audiokommentar von Lars Dreyer-Winkelmann, einen weiteren, besonders interessanten mit Regisseur Pete Walker und Kameramann Peter Jessop, ein Interview mit Pete Walker, die Featurette „Sheila Keith: A nice old Lady?“, eine Bildergalerie und den Trailer.

Blu-ray + DVD / 2 Discs / Wicked Vision Media / 87 min / FSK 16