Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Seit mehr als 100 Jahren berührt und begeistert Film die Menschen rund um den Globus. Heute sitzen wir im Kino in bequemen Sesseln, futtern Nachos und Popcorn, schlürfen Cola aus Eimergroßen Bechern und genießen Filme, die von digitalen Projektoren auf die Leinwand geworfen werden, während der Sound aus den Surround-Lautsprechern dem Zuschauer das Gefühl gibt, mittendrin zu sein. Doch wie hat sich der Film in den vergangenen hundert Jahren eigentlich entwickelt und wie kann man diese Entwicklung in verschiedenen Ländern zuordnen? Dazu hatte die BBC einen brillanten Einfall. Es wurde bekannte Regisseure engagiert, die jeweils einen Streifen über die Geschichte des Films in ihrem Land abliefern sollten. Und zwar aus den USA, aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Japan, Irland, Skandinavien, Australien, Neuseeland, Lateinamerika, China, Korea, Indien, Polen, Russland und Italien. Entstanden ist eine Reihe, die Absolut Medien nun komplett als Sonderausgabe auf DVD veröffentlicht hat.

Martin Scorsese nimmt uns mit auf eine vierstündige Tour de force durch das US-amerikanische Kino, Oshima Nagisa lässt 100 Jahre japanisches Kino an uns vorüberziehen, MAD-MAX-Regisseur George Miller begleitet uns durch den australischen, Stephen Frears durch den britischen, Mrinal Sen durch den indischen Film des vergangenen cineastischen Jahrhunderts. Edgar Reitz versammelt die Großmeister deutscher Filmkunst, Stanley Kwan liest das chinesische Kino im Zeichen von Gender und Körperpolitik, Jean-Luc Godard grantelt widerborstig gegen cineastische Feierstunden, bis wiederum Martin Scorsese eine grandiose Reise ins Italien Fellinis, Antonionis und Viscontis antritt.

Seit frühester Kindheit bin ich ein absoluter Filmfan. Und lange vor dem Internet habe ich alles aufesogen, was mir an Büchern oder Magazinen über Film und Kino in die Finger kam. Und so hat man schon einiges an Geschichte des Films aus Deutschland, den USA und vielleicht Japan mitbekommen. Aber natürlich ging das alles nicht wirklich in die Tiefe und Interviews mit Zeitzeugen gab es natürlich auch nicht. Um so gespannter war ich auf diese DVD-Box und alles, was ich dazu sahen kann ist: wow. Absoluter Wahnsinn und ein echter Filmfan wird hier jede Minute der rund 20 Stunden Spieldauer genießen. Soviel geballte Informationen, Anekdoten, Interviews, Filmausschnitte aus bekannten und noch viel wichtiger aus unbekannten Filmen, wie ein lebendig gewordenen Filmlexikon. Diese Box gehört in jede ernsthafte Filmsammlung.

DVD / 7 Discs / Absolut Medien / 1294 min / FSK 12