Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im vergangenen Jahr entstand die deutsche Filmkomödie „Faking Bullshit“ unter der Regie von Alexander Schubert, der Schauspieler gab hier sein Regue-Debüt und hat auch das Drehbuch geschrieben. „Faking Bullshit“ ist ein Remake des schwedischen Films „Kops“ aus dem Jahr 2003. In den Hauptrollen sind Erkan Acar, Adrian Topol, Susanne Schnapp, Alexander Hörbe, Sina Tkotsch und Bjarne Mädel zu sehen. EuroVideo veröffentlicht „Faking Bullshit“ am 25. Februar auf Blu-ray und DVD.

Eine verschlafene Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen. Für die Polizisten Deniz (Erkan Acar), Rocky (Adrian Topol), Netti (Sanne Schnapp) und Hagen (Alexander Hörbe) das reinste Paradies, denn hier gibt es für die Exekutive nahezu nichts zu tun.

Dieser für alle zufriedenstellende Zustand wird jedoch schlagartig zum Problem, als Tina (Sina Tkotsch) auf der Wache 23 auftaucht, um zu überprüfen, ob man die Dienststelle aufgrund mangelnder Kriminalität nicht besser schließen sollte. Um ihre Arbeitsplätze zu retten, beschließen die Gesetzeshüter kurzerhand die Seiten zu wechseln. Sie beginnen Straftaten zu faken. Ganz nach dem Motto: Wer keine Arbeit hat, der macht sich welche!

Ich muss zugeben, ich bin hier ein wenig voreingenommen, denn „Faking Bullshit“ wurde in meiner kleinen Heimatstadt Ahlen gedreht und es ist schon unterhaltsam, die ganzen verwendeten Orte zu sehen. Aber auch sonst hat mit der Film prima gefallen, die Gags zünden und die Besetzung ist großartig. Beim Thema Gesellschaftskritik, die hier durchaus vorkommt, wenn auch nur in Ansätzen, hätte es ruhig etwas böser ausfallen dürfen. Ansonsten ist „Faking Bullshit“ ein netter Spaß, der rund 100 Minuten lang prima unterhält. Die Blu-ray zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität.

Blu-ray / EuroVideo / 103 min / FSK 12