Nextgengamersnet
Games, Movies and more


Basierend auf dem Roman „The Case of Mr. Pelham“ von Anthony Armstrong entstand 1970 der Mystery-Thriller „Ein Mann jagt sich selbst“ unter der Regie von Basil Dearden. Der Film schildert die Ereignisse, die ein Mann nach einem Koma erlebt. In den Hauptrollen sind Roger Moore, Hildegard Neil, Anton Rodgers, Olga Georges-Picot, Thorley Walters und Freddie Jones zu sehen. Von dem Film existieren drei Synchronfassungen. Eine wurde für das Kino erstellt, eine 1982 für die TV-Ausstrahlung und einer weitere 1989, ebenfalls für das Fernsehen. Pidax Film hat „Ein Mann jagt sich selbst“ auf DVD veröffentlicht.


Nach einem schweren Verkehrsunfall liegt der Manager Harold Pelham (Roger Moore) im Koma. Er wird wieder gesund, merkt aber zunehmend, dass etwas nicht stimmt. Leute behaupten, dass er Dinge gesagt oder getan habe, an die er sich jedoch nicht erinnern kann. Man unterstellt ihm auch eine außereheliche Affäre mit einer attraktiven Frau, aber auch davon weiß Harold nichts mehr. Für den Familienvater stellt sich schließlich die Frage: Wahn oder Verschwörung?

„Ein Mann jagt sich selbst“ ist eine gelungene Mischung aus Thriller, Mystery und Horror. Die spannende Inszenierung schafft eine beklemmende Atmosphäre, die immer dichter wird und den Zuschauer förmlich fesselt. Und die Auflösung zum Schluss ist ein großartiges und unerwartetes Finale. Roger Moore glänzt hier in der Rolle des gepeinigten Harold Pelham, auch die weiteren Rollen sind sehr gut besetzt. Die DVD zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität, dazu gibt es zwei Synchronfassungen (Kino und TV), einen Audiokommentar von Roger Moore und Bryan Forbes, den Trailer und Pressehefte als PDF.

DVD / Pidax Film / 90 min / FSK 16