Nextgengamersnet
Games,  Movies and more
 
 
 

Im Jahr 1958 kam der Film „Dracula“ der Hammer Studios in die Kinos und startete einen wahren Vampir-Hype. Die Darstellung von Christopher Lee und Peter Cushing und die atmosphärische Inszenierung von Terence Young sorgten für wohlige Schauer bei den Zuschauern. Sieben weitere Filme folgten, in fünf davon gab Lee erneut den Blut saugenden Grafen. Drei Filme der Reihe hat Studio Hamburg Enterprises nun in einer Triple Feature Box veröffentlicht. Enthalten sind die Titel „Dracula“ (1958), „Draculas Rückkehr“ (1968) und „Wie schmeckt das Blut von Dracula“ (1970).

Dracula

Graf Dracula (Christopher Lee) reist von seinem Heimatland Transsylvanien nach London. Auf der Suche nach frischem Blut zieht der zu einem Dasein als Untoter Verdammte durch das bunte Nachtleben der Großstadt, wo er seine Opfer findet. Aber hier begegnet er auch Dr. Van Helsing (Peter Cushing), einem fanatischen Wissenschaftler, der dem grausamen Treiben des mörderischen Vampirs ein Ende bereiten will.

Draculas Rückkehr

Im Glockenturm einer kleinen Dorfkirche macht der Messdiener eine grausame Entdeckung: Vor ihm liegt die blutige Leiche eines Mädchens, in dessen Hals sich zwei tiefe Bisswunden befinden – Graf Dracula ist zurückgekehrt. Blutgierig findet er auf seinen nächtlichen Wegen immer neue Helfer und Opfer.

Wie schmeckt das Blut von Dracula

Er ist zurück! In einer schauerlichen Zeremonie will Lord Courtley mit Hilfe dreier Männer den Grafen Dracula auferstehen lassen. Als Courtley im Schein schwarzer Kerzen den teuflischen Ritus beginnt, greift die Besessenheit des Lords auf die anderen über. Das Verhängnis nimmt seinen teuflischen Lauf und Courtley wird bestialisch ermordet. Der wiedererweckte Dracula jedoch schwört den drei Männern und ihren Familien grausame Rache.

Drei Mal spielt Christopher Lee eine seiner Paraderollen und das in allen drei Fällen sehr eindrucksvoll. Die drei Filme können  auch heute noch prima unterhalten und sind allesamt Klassiker des Gothik-Horrors. Streifen, die man sich immer wieder ansehen kann. Schade nur, dass „Blut für Dracula“ nicht dabei ist, der direkt an den ersten Film anschließt. Ansonsten bietet die Box drei tolle Filme in sehr guter Bild- und Tonqualität zum günstigen Preis.

DVD / 3 Discs / Studio Hamburg Enterprises / 257 min / FSK 16